Freie Universität Bozen - Die Lernende Bibliothek / La biblioteca apprende
Zurück zur Hauptseite der Abteilung
Please choose a picture.

 

Die Lernende Bibliothek / La biblioteca apprende


Bibliotheken unter Zugzwang

Zwischen wirtschaftlichen Wertmaßstäben und gesellschaftlicher Verantwortung

15. - 16. September 2011, EURAC / Europäische Akademie Bozen (Italien)
 

„Die lernende Bibliothek / La biblioteca apprende" ist eine zweijährlich stattfindende internationale Fachtagung, die sich die fachliche Weiterbildung, den interkulturellen Austausch und das Networking zum Ziel gesetzt hat. Das Konzept zur Tagung basiert auf der Vereinbarung der deutschen, österreichischen und italienischen Bibliotheksverbände aus dem Jahre 2002. Tagungsprogramm und -organisation werden von einem verbandübergreifenden Organisationskomitee entwickelt und umgesetzt.

Bibliotheken stehen verstärkt im Anspruch wirtschaftlicher Paradigmen, die in Einklang mit der gesellschaftlichen und kulturellen Verantwortung von Bibliotheken gebracht werden wollen. So steht auf der einen Seite die Forderung, die Bibliotheksarbeit nach wirtschaftlichen Kriterien zu organisieren und die eigenen Dienstleistungen in Hinblick auf ihre Effizienz zu optimieren – auf der anderen Seite wächst jene Verantwortung, die Bibliotheken in Hinblick auf soziale und kulturelle Fragestellungen zu übernehmen haben.

„Die Lernende Bibliothek / La biblioteca apprende“ wird sich in ihrer fünften Ausgabe genau in diesem Spannungsfeld bewegen und ein breites Spektrum an Fragestellungen berühren.

In methodischer Hinsicht wird die diesjährige Tagung das bewährte Konzept der Best-Practice-Beispiele aus dem italienischen und deutschen Sprachraum beibehalten. Ergänzend wird eine aktive Einbindung der Teilnehmenden ermöglicht, um den Erfahrungsaustausch und die Kommunikation untereinander zu fördern. So stehen die ersten eineinhalb Tage im Zeichen von Vorträgen und Best-Practice-Beispielen, während am Nachmittag des zweiten Tages mehrere, parallel stattfindende Workshops vorgesehen sind, deren Ergebnisse in einem Abschluss-Panel präsentiert und diskutiert werden.
© UniBz