Skip to content

Freie Universität Bozen

UniNews

Symposium zu Kinderchören

In Brixen organisiert die Fakultät für Bildungswissenschaften vom 1. bis 3. Dezember ein Symposium mit namhaften Experten der Chormusik für Kinder. Die Einschreibungen laufen.

Die Leitung von Kinderchören ist ein sehr spezielles Feld, weswegen eine Weiterbildung in diesem Bereich eine Rarität darstellt. Die Tagung wird von Prof. Johannes Theodorus van der Sandt, Dozent für Musikerziehung und Musikologie, organisert. Dabei stehen verschiedene didaktische Aspekte der Leitung eines Kinderchores im Vordergrund. „Ich denke, dass dieses Symposium eine  einzigartige Möglichkeit der Weiterbildung für all jene darstellt, die sich für Kinderchöre begeistern. Daher sind Gesangslehrer wie Leiter von Chören aber auch Musikbegeisterte generell geladen“, betont Prof. van der Sandt.

In dem intensiven Programm
zwischen Workshops und Referaten seien unter den neun geladenen Rednern Henry Leck genannt, ein Chorleiter von Renommé, der seinen Workshop auf die Frage der Entwicklung besonderer Kinderchöre aufbaut. Mia Makaroff, eine finnische Komponistin, wird wichtige Tipps zum Gelingen eines Chores geben. Der italienische Komponist Mario Lanaro hebt die Aspekte der Atmung und der Bewegung hervor in seinem Vortrag Il canto oltre la musica: respiro, parola, suono, movimento. Anna-Maria Hefele aus Deutschland wird Techniken des harmonischen Gesangs aufzeigen und erläutern, wie diese am besten für das Gelingen eines Chorgesangs eingesetzt werden können.

Das Symposium sieht während der drei Tage auch Konzerte mit Kindern vor. Beginn ist am Donnerstagabend um 19.30 Uhr in der Brixner Cusanus-Akademie mit dem Konzert „Freude mit Kinderstimmen.” Es tritt der Chor DoReMix auf, ein Chor der Musikschule Klausen, weiters der Kinderchor der Musikschule Sterzing, jener der Ursulinen in Bruneck sowie der Südtiroler Singschule. Er wird charakterisiert von einer Aufführung eines Werks Mia Makaroffs, das den Bullismus thematisiert und der Umgang mit den daraus resultierenden Problemen.

Am Freitag, 2. Dezember findet um 20 Uhr in der Josefskirche von Milland eine Aufführung folgender Chöre statt: „Pizzicanto“ (Vorarlberg), Südtiroler Singschule und der Mädchen- und der Jungenchor des Vizentinums. Das Konzert „Gaudete, Adventsgesänge“ wird eine Uraufführung eines Adventskantate des südafrikanischen Komponisten Niel van der Watt’s darstellen. Am Samstag, 3. Dezember findet das Symposium im festlichen Rahmen des Brixner Weihnachtsmarktes seinen Abschluss mit der Aufführung des Brixner Chores Liberarmonia, der Südtiroler Singschule, des Mädchenchors des Vinzentinums und jenes Chores, der im Workshop mit Henry Leck entsteht, statt.

Für die Teilnahme am Kongress ist eine Online-Einschreibung erforderlich www.children-choirs.unibz.it oder per E-Mail an choirs@unibz.it.
Die Einschreibegebühr (50 Euro für das gesamte Symposium und 20 Euro für einen einzelnen Tag) umfasst Mittagessen, Kaffeepausen und Eintritte zu den Konzerten.

vic/07.11.2016