Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt

Im Rahmen der Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt (Alternanza Scuola-lavoro) bieten wir Gruppenprojekte sowie Praktika für einzelne Schülerinnen und Schüler der Oberschulen in der Autonomen Provinz Bozen an.

Intro

Informationen zur Vorgehensweise

Praktika für einzelne Schülerinnen und Schüler

Praktika für einzelne Schülerinnen und Schüler

  • Einzelne Schülerinnen und Schüler bewerben sich per E-Mail (Initiativbewerbung) an den Praktika- und Jobservice und reichen einen Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben mit genauer Beschreibung der angestrebten Praktikaerfahrung ein;

  • Je nach Verfügbarkeit in den jeweiligen Strukturen, wird der/dem Schüler/in ein Praktikum angeboten;
  • Nachdem die Schülerin/der Schüler das Praktikumsangebot angenommen hat, teilt sie/er der unibz den Namen der schulischen Tutorin/des schulischen Tutors mit;
  • Falls die Oberschule noch keine Vereinbarung für die Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt abgeschlossen hat, muss diese erst abgeschlossen und über die zertifizierte E-Mail ([email protected]) an den Praktika- und Jobservice übermittelt werden;
  • Die Vereinbarung tritt nach Unterzeichnung seitens der Vertreter der unibz in Kraft. Danach kann die Schülerin/der Schüler das vorher vereinbarte Praktikum absolvieren.

Für weitere Informationen steht ihnen der Praktika- und Jobservice zur Verfügung.

  • Einzelpraktika an der Fakultät für Informatik: Schülerinnen und Schüler, die ein Praktikum an der Fakultät für Informatik absolvieren möchten, müssen ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben an den Praktika- und Jobservice ([email protected]) senden. Es gelten folgende Fristen: 
  • 1. Frist: 30.09.2018
  • 2. Frist: 31.01.2019
  • 3. Frist: 15.04.2019

Nach Ablauf dieser Fristen werden die Interessierten zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und es wird ihnen ein Praktikumsprojekt angeboten. Die Zuteilung hängt von der Verfügbarkeit der Plätze in den einzelnen Servicestellen ab. 

 

Gruppenprojekte

Gruppenprojekte

  • Die schulische Tutorin/der schulische Tutor oder die Schülerin/der Schüler wählt ein Projekt im Rahmen der Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt aus dem Angebot der Fakultäten aus und nimmt mit der Studienberatung per E-Mail Kontakt auf;
  • Die Studienberatung organisiert die Zuweisung der in den jeweiligen Projekten zur Verfügung stehenden Plätze und koordiniert die Zu- und Absagen mit der/dem schulischen Tutorin/Tutor;
  • Die schulische Tutorin/der schulische Tutor und der Tutor an der unibz vereinbaren die Inhalte des Projektes im Rahmen der Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt und füllen die erforderlichen Unterlagen aus;
  • Falls die Oberschule noch keine Vereinbarung für die Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt abgeschlossen hat, wird die Vereinbarung ausfüllen und diese über zertifizierte E-Mail ([email protected]) an die Studienberatung übermitteln;
  • Die Vereinbarung tritt nach Unterzeichnung seitens der Vertreter der unibz in Kraft. Danach kann das vereinbarte Projekt starten.

Für weitere Informationen steht ihnen die Studienberatung zur Verfügung.

Akademische Koordination: Stefania Baroncelli (Prorektorin für Lehre)

 

Fakultät für Naturwissenschaften und Technik

Übungsplanspiel manuelle und automatisierte Montage

Übungsplanspiel manuelle und automatisierte Montage

(kombiniert mit einer Besichtigung des Smart-Mini-Factory Labors für Industrie 4.0)
Dr.-Ing. Erwin Rauch

Die Aktivität sieht eine Simulation einer manuellen und einer hybriden (halbautomatischen) Montagelinie vor, in der ein Bauteil montiert wird. Die Teilnehmer montieren die Produkte, messen die Montage- und Prozesszeiten und optimieren die Montagelinie in verschiedenen Schritten. Außerdem erfahren sie, wie eine manuelle Montagelinie schrittweise automatisiert werden kann. Ziel dieser Übung ist es, die Prozessoptimierung in industriellen Prozessen zu veranschaulichen.

Stunden: 4
Sprache/n: Deutsch und/oder Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch und/oder Italienisch B2
Zielgruppe: 4. und 5. Klassen - Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: März - April 2018
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Innovationsorientierte Betriebsführung im Industriebetrieb

Innovationsorientierte Betriebsführung im Industriebetrieb

Prof. Dominik MattDr.-Ing. Erwin Rauch

Schülerinnen und Schüler besuchen (in ihrer Freizeit) 16 Vorlesungsstunden zum Thema Innovationsorientierte Unternehmensführung in Industrieunternehmen. In den ersten 14 Stunden erlernen sie die Theorie des Innovationsmanagements, des Industrial Business Management sowie des Projektmanagements; in den letzten 2 Stunden findet ein Laborbesuch im Smart-Mini-Factory-Labor für Industrie 4.0 statt. Die Schüler erhalten für die erfolgreiche Absolvierung einer schriftlichen Prüfung 2 ECTS an Studienguthaben an der unibz.

Stunden: 16
Sprache/n: Deutsch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch B2
Zielgruppe: 5. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: November - Dezember 2018
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Eye Tracking Technologie in Produktentwicklung und Produktion

Eye Tracking Technologie in Produktentwicklung und Produktion

Dr. Yuri BorgianniDr.-Ing. Erwin Rauch

Seminar über den Einsatz von biometrischen Geräten und Eye Tracking-Systemen für Produktdesign und für die Produktion. Im Rahmen des Seminars werden den Teilnehmern die Gerätschaften für biometrische Messungen und Eye Tracking erklärt und vorgezeigt. Im Anschluss erfolgt ein praktischer Teil im Smart Mini Factory Labor sowie im Mechanik Labor in welcher die Teilnehmer selbst die Gerätschaften testen und anwenden können.

Stunden: 4
Sprache/n: Deutsch und/oder Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch und/oder Italienisch B2
Zielgruppe: 5. Klassen - Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: Frühjahr 2018 (März - Mai), Herbst 2018 (Oktober - Dezember)
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Werkzeuge und Methoden des Industrieingenieurwesens

Werkzeuge und Methoden des Industrieingenieurwesens

Dr.-Ing. Erwin RauchDr. Guido OrzesDr.-Ing. Patrick Dallasega

Die Aktivität sieht ein Seminar über Werkzeuge und Methoden des Industrieingenieurwesens vor. Die Aktivität beinhaltet eine theoretische Einführung in die wichtigsten Prinzipien und Tools sowie praktische Übungen, welche in der industriellen Produktion und Logistik Anwendung finden.

Stunden: 4
Sprache/n: Deutsch und/oder Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch und/oder Italienisch B2
Zielgruppe: 5. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: Frühjahr 2018 (März - Mai), Herbst 2018 (Oktober – Dezember)
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Mini idroelettrico: esperienze pratiche e potenziale di produzione energetica

Mini idroelettrico: esperienze pratiche e potenziale di produzione energetica

Dr. Massimiliano Renzi

Verrà offerta agli studenti una lezione sul potenziale di produzione da energia rinnovabile in Sud Tirolo e nel resto del mondo; verrà discusso il problema dell’integrazione della produzione elettrica da fonti rinnovabili nella distribuzione in rete dell’energia. Verrà anche svolta un’esercitazione pratica con una micro turbina idraulica di tipo Pelton in cui sarà possibile definire l’utilizzo ottimale della macchina per la massimizzazione dello sfruttamento del potenziale idroelettrico.

Stunden: 4
Sprache: Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Italienisch B2
Zielgruppe: 5. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technischen Bereich
Zeitraum: Herbst 2018
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

ExSiMe: Experimentale und simulative Mechanik

ExSiMe: Experimentale und simulative Mechanik - Analyse und Entwurf mechanischer Strukturen und Systeme

Dr.-Ing. Erich Wehrle

Diese Aktivität sieht ein kurzes Seminar über die Werkzeuge und Methoden von Simulation und Versuchen für den Entwurf mechanischer Strukturen und Systeme vor. Das Ziel dieses Seminars ist es, Schülern Einsicht in die Struktur- und angewandte Mechanik zu geben sowie den Bachelor-Studiengang in Industrie- und Maschineningenieurwesen (Mechanik) bekanntzumachen.

Stunden: 2
Sprache/n: Deutsch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch B2
Zielgruppe: 4. Klassen - Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: Frühling 2019
Unterlagen herunterladen (PDF) 

 

Microbiologia forestale ed ambientale

Microbiologia forestale ed ambientale

Dr. Lorenzo Brusetti

L’esperienza vuole avvicinare gli studenti al mondo del lavoro nel campo della ricerca scientifica, ossia interagendo e lavorando a fianco di studenti universitari, scienziati e tecnici di laboratorio. La tematica verte sullo studio delle comunità microbiche in ambito forestale, di alta montagna o legate a servizi importanti quali la degradazione o la trasformazione di composti inquinanti.
Il tirocinio dura 4-5 settimane per un numero ristretto di studenti (da 1 a 3 studenti) da svolgere nel team di ricerca presso i laboratori dell’Università e del NOI Techpark di Bolzano.

Stunden: 160-200
Sprache/n: Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Italienisch B2
Zielgruppe: 3., 4. und 5. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technischen Bereich
Zeitraum: Jederzeit, mit dem Dozenten zu vereinbaren
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Qualità degli alimenti

Qualità degli alimenti

Prof. Matteo Scampicchio

Avvicinamento al mondo del lavoro nel campo della ricerca scientifica; studio della qualità degli alimenti in funzione dei processi di trasformazione e di conservazione degli alimenti. Sono possibili tirocini brevi (1-2 settimane) per un numero ristretto di studenti (1-2 studenti) da svolgere nel team di ricerca presso i laboratori dell’Università. Oppure, progetti per classi di 20-30 studenti, della durata di 20-40 ore, che saranno coordinati dal personale docente dell’Università, che prevedono seminari didattici svolti presso unibz, e attività di laboratorio da svolgere presso l’Istituto scolastico richiedente.

Stunden: 20-40 
Sprache/n: Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Italienisch B2
Zielgruppe: 5. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: Oktober 2018
Unterlagen herunterladen (PDF) 

Fakultät für Informatik

MobileDev 2018

MobileDev

Dr. Ilenia Fronza

MobileDev 2018 simula un ambiente professionale, in cui si impara a definire un problema, progettare un’applicazione per risolvere tale problema, e creare l’applicazione per dispositivi mobili con sistema operativo Android. Al termine, i partecipanti avranno acquisito le basi teoriche e l’esperienza pratica (in particolare, le necessarie capacità di pensiero analitico) per creare semplici applicazioni per dispositivi mobili con sistema operativo Android.
Ulteriori informazioni: mobiledev.inf.unibz.it.

Stunden: 20
Sprache/n: Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Italienisch B1
Zielgruppe: 1. – 5. Klassen (3., 4. und 5. Klassen: im Rahmen der Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt) - Schülerinnen und Schüler jeglicher Fachrichtung
Zeitraum: 10 – 14.09.2018, 14:30-18:30 Uhr
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Creazione di un prodotto pubblicitario cartaceo e/o audiovisivo

Creazione di un prodotto pubblicitario cartaceo e/o audiovisivo

Dr. Ilenia Fronza

Questo progetto consiste in un “project work” che mira a realizzare una produzione per conto terzi. L’obiettivo è la creazione di un prodotto audiovisivo che la Facoltà voglia utilizzare per sensibilizzare i giovani tra i 16 e i 19 anni allo studio dell'informatica.

Stunden: min. 38 – max. 114
Sprache/n: Italienisch
Sprachliche Mindestvoraussetzungen: Italienisch B2
Zielgruppe: 3., 4. und 5. Klassen, Kunstgymnasien
Zeitraum: Schuljahr 2018/19
Unterlagen herunterladen (PDF) 

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Projekt Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt - Südtiroler Sparkasse AG | Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Projekt Zusammenarbeit Schule-Arbeitswelt zwischen der Südtiroler Sparkasse AG und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Dmitri Boreiko

Die Südtiroler Sparkasse AG bietet Schülerinnen und Schülern der Wirtschaftsfachoberschulen in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen einen Orientierungstag und ein anschließendes Praktikum in der Bank, um die Zusammenarbeit zwischen den Banken und der Schulwelt zu fördern..

Stunden: noch festzulegen
Sprache/n: Deutsch, Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch/Italienisch (B1/B2)
Zielgruppe: 5. Klassen - Südtiroler Wirtschaftsfachoberschulen
Zeitraum: Herbst 2018
PDF folgt

 

Startup Weekend

Startup Weekend

Prof. Alessandro NarduzzoProf. Christian Lechner

Das Startup Weekend ist ein 24-Stunden-Marathon an einem Wochenende: Eine Unternehmenssimulation während der die Teilnehmenden in Teams ihrer innovativen Idee Struktur und Gestalt verleihen.
Ziele:
- die innovative Herangehensweise eines Entrepreneurs kennenlernen
- die unternehmerische Denkweise erlernen und ausprobieren
- den unternehmerischen Ansatz nutzen, um die Entwicklung neuer Ideen mit der Gründung einer Firma zu verbinden
- einige Werkzeuge zur Strukturierung und Validierung von innovativen Ideen erlernen
- eine Gruppenarbeitsfähigkeit entwickeln
- Fähigkeiten im wirkungsvollen Kommunizieren erlernen (z.B. Pitching)
Voraussetzungen: Bereitschaft die eigenen Ideen mit anderen zu teilen und zu diskutieren, sowie anderen Vorschlägen zuzuhören. Bereitschaft in kleinen Gruppen zusammen zu arbeiten.

Stunden: 24 Stunden (Freitag 17-22 Uhr, Samstag 9-21 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr)
Sprache/n: Deutsch oder Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Deutsch oder Italienisch B2
Zielgruppe: Klassische, Real- und Sprachengymnasien, Fachoberschulen im wirtschaftlichen Bereich (nur heterogene Gruppen)
Zeitraum: 
- September 2018 (Sprache: Italienisch)
- Februar 2019 (Sprache: Deutsch) 
Unterlagen herunterladen (PDF)

Fakultät für Bildungswissenschaften

Run and Present Scientific Research

Run and Present Scientific Research

Prof. Demis Basso

Knowledge and Applied Knowledge:
- How to Design an Experiment Investigating a Mental/Social Process;
- How to Analyze Data;
- How to Organize Events/Workshops.
Judgment and Communication Skills:
- Develop Creative and Critical Thinking;
- Develop Effective Communication Skills;
- How to Present Research in an Appealing Way.

Stunden: 100 oder 200
Sprache/n: Englisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Englisch B1
Zielgruppe: 3., 4. und/oder 5. Klassen - Realgymnasien, Sozialwissenschaftliche Gymnasien, Sprachengymnasien
Zeitraum: Herbst-Winter 2018/19
Unterlagen herunterladen (PDF)

 

Le determinanti del comportamento vaccinale in Alto Adige. Indagine conoscitiva.

Le determinanti del comportamento vaccinale in Alto Adige. Indagine conoscitiva.

(in collaborazione con l'Azienda Sanitaria dell'Alto Adige)
Prof. Giulia Cavrini

Verranno analizzate le determinanti del comportamento vaccinale in Alto Adige, con l’obiettivo di conoscere i diversi fattori che concorrono al rifiuto dell’offerta vaccinale, di analizzare il reale bisogno di informazione della popolazione e, in base a questo, di valutare quali strumenti utilizzare per contrastare la non conoscenza e la disinformazione. I partecipanti verranno coinvolti attivamente nella stesura dei questionari, nelle interviste, nella raccolta, nell'inserimento e nell'elaborazione dei dati.

Stunden: 30-40
Sprache/n: Italienisch
Sprachliche Mindestvoraussetzungen: Italienisch B2
Zielgruppe: 4. und 5. Klassen - Klassische, Real- und Sozialwissenschaftliche Gymnasien
Zeitraum: Oktober 2018 - April 2019
Unterlagen herunterladen (PDF) 

 

Strumenti e metodi per lo studio della lingua parlata

Strumenti e metodi per lo studio della lingua parlata

Dr. Alessandro Vietti

L’attività è finalizzata a introdurre le metodologie di raccolta e analisi di dati linguistici. Nel corso del progetto verranno presentati, utilizzati e discussi gli strumenti, i software e le tecniche per la registrazione, la trascrizione e l’analisi del parlato. Obiettivo primario è avviare il tirocinante alla concreta attività di ricerca del linguista attraverso la gestione in prima persona delle fasi di acquisizione e trattamento dei dati per la ricerca empirica sulla lingua parlata.

Stunden: 60
Sprache/n: Italienisch
Empfohlene Mindestsprachkenntnisse: Italienisch C1/C2 oder Muttersprachler
Zielgruppe: 3. und 4. Klassen - Realgymnasien und Fachoberschulen im technologischen Bereich
Zeitraum: Oktober 2018 - Januar 2019
Unterlagen herunterladen (PDF) 

Feedback / Infoanfrage