Skip to content

Free University of Bozen-Bolzano

Accounting und Finanzwirtschaft: Ein Stipendium für ein Double Degree an der Stern School of Business
Im Bild v.l.n.r.: Nicola Calabrò, Prof. Paolo Lugli und Prof. Massimiliano Bonacchi bei der Unterzeichnung des Abkommens.

Press releases

Accounting und Finanzwirtschaft: Ein Stipendium für ein Double Degree an der Stern School of Business

Ein Jahr an der New York University Stern School of Business studieren und einen Doppelabschluss erwerben? Möglich macht dies die Südtiroler Sparkasse, welche die Studiengebühren in Höhe von 60.000 Dollar tragen wird.

Die Südtiroler Sparkasse unterstützt die internationale Mobilität der Studierenden des Masterstudiengangs in Accounting and Finance seit der Errichtung des Studienprogramms an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2018. Seitdem haben sieben Studierende ein Stipendium erhalten, welches die Kosten für ein Studienjahr am Baruch College in New York abgedeckt hat. Dies ermöglichte es den Studierenden, ein Double Degree zu erlangen, also einen in den USA sowie in Italien gültigen Studienabschlusses.

Ab dem akademischen Studienjahr 2022/2023 bietet der Master seinen Studierenden dank der Unterstützung der Südtiroler Sparkasse eine noch nie dagewesene Möglichkeit: Sie können den Master of Science in Accounting an der Stern School of Business in New York, mit der unibz vor kurzem ein Abkommen über ein Doppeldiplom unterzeichnet hat, besuchen. Dieses Abkommen erweitert jenes Abkommen, das bereits in den vergangenen Jahren mit dem Baruch College geschlossen worden ist.

Die Südtiroler Sparkasse hat beschlossen, einem im Studium herausragenden Studierenden ein Stipendium in Höhe von 60.000 Dollar zu gewähren. Die Summe bemisst die Studiengebühren für die Einschreibung in den Masterstudiengang an der Privatuniversität, die zu den besten Business Schools weltweit zählt. Massimiliano Bonacchi, Professor für Rechnungswesen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Gastprofessor sowohl an der Stern School of Business als auch am Baruch College in New York, hat den Grundstein für die Vereinbarungen mit den amerikanischen Universitäten gelegt.

Prof. Massimiliano Bonacchi hebt die zunehmende Internationalisierung der Studien hervor:

„Für den Studienerfolg sind gute Professor*innen unabdingbar, mehr jedoch wiegt die Motivation unserer Studierenden. Die Vereinbarung mit den amerikanischen Universitäten soll das Lehr- und Ausbildungsangebot unserer Universität noch attraktiver machen, um die vielen jungen Talente in der Region zu halten sowie weitere von außerhalb der Provinz anzuziehen."

Nicola Calabrò, Beauftragter Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse:

„Bereits seit 2018 ist die Sparkasse offizieller Partner des Studiengangs Accounting and Finance an der Freien Universität Bozen, für den sie bislang alljährlich mehrere Stipendien für ein Studienjahr am Baruch College in New York sowie eine monetäre Anerkennung für die beste Abschlussarbeit zur Verfügung gestellt hat. In diesem Jahr fokussieren wir uns auf das neue Dual-Degree-Programm der unibz und freuen uns, einem verdienten Studierenden r ein Stipendium für das gesamte kommende Studienjahr an der New York University Stern School of Business, einer der weltweit führenden Business Schools, anbieten zu können. Die Investition in junge Menschen stellt für die Sparkasse einen Schlüsselfaktor dar - als Bank wollen wir explizit talentierte junge Menschen anziehen."

Prof. Paolo Lugli, Rektor der Freien Universität Bozen, unterstreicht die Bedeutung des Stipendiums der Südtiroler Sparkasse:

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass ein wichtiger lokaler Wirtschafts- und Finanzakteur von unserer Bildungsarbeit überzeugt ist. Dies zeigt sich in dem neuerlichen und verstärkten Engagement der Bank, denjenigen, die sich in ihrem Studium hervortun, die Möglichkeit zu bieten, eine Erfahrung zu machen, die aller Wahrscheinlichkeit nach ihr Leben verändern wird. Und wir hoffen, dass diese jungen Menschen ihre internationalen Top-Fähigkeiten, wie sie an der Stern School of Business in New York entwickelt werden können, in Zukunft in unsere Region einbringen werden."

(vic)

This content cannot be accessed due to your cookies preferences. Please change your consent to view it.

Feedback / Request info