Skip to content

Freie Universität Bozen

Pressemitteilungen

Diplomverleihung an 200 Absolvent*innen in der Hofburg Brixen

Eine Premiere stellte heute die feierliche Diplomverleihung im Herzen von Brixens Innenstadt dar: erstmals wurden die Diplome der Fakultät für Bildungswissenschaften in der Hofburg Brixen verliehen.

Pünktlich um 10.45 Uhr zog die Gruppe der Professor*innen und Studierenden von der Fakultät los, um sichtbar für die ganze Stadt über die Lauben und den Domplatz zur Hofburg Brixen zu gelangen. Musikalisch begleitet wurden sie dabei von der Musikgruppe Revensch. „Für uns ist die Verleihung der Abschlussdiplome im Zentrum der Stadt Brixen ein Zeichen dafür, wie eng wir mit der Stadt verwoben sind“, unterstrich Dekan Prof. Paul Videsott bei der heutigen Diplomfeier, zu der die Studierenden mit ihren Familien angereist waren.

Dekan Videsott ging auf die hohe Bewertung der Studiengänge durch das nationale Institut CENSIS auch in diesem Jahr ein, bei dem sich Bildungswissenschaften für den Primarbereich mit 104,5 von möglichen 110 Punkten an die Spitze aller italienischen Studiengänge seines Fachbereichs gesetzt hat, Sozialpädagogik ebenfalls ganz vorne unter den nicht-staatlichen Universitäten auch Platz eins zu finden ist  und bei welchem auch die anderen Studiengänge hervorragende Ergebnisse erzielten: „Unser Schwerpunkt wird natürlich weiterhin in der Lehrerausbildung, im sozialen und im geisteswissenschaftlichen Bereich sein. Wir bilden für Berufe aus, die für unsere Gesellschaft lebens-, ja überlebensnotwendig sind.“

Und mit Blick auf die Olympischen Spiele 2026 unterstrich er: „Unser Ziel im Bereich der Dritten Mission ist es, die Strahlkraft der Olympischen Winterspiele 2026 zu nutzen, um uns im Bereich der motorischen und sportlichen Aktivitäten für das Wohlbefinden und die Gesundheit zu positionieren, beginnend mit Grund- und Sekundarschülern und Gruppen mit besonderen Bedürfnissen und in einem nächsten Schritt auch mit der erwachsenen und älteren Bevölkerung.“

Gemeinsam mit Rektor Prof. Paolo Lugli sowie den Studiengangsleiter*innen überreichte Prof. Videsott feierlich die Abschlussdiplome an die 200 Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie des Doktoratsstudiums. Ebenfalls zugegen waren die Absolvent*innen, die den dreijährigen Universitären Lehrgang für Integrationslehrpersonen für die deutschsprachigen Schulen in Südtirol abgeschlossen haben.

Insgesamt haben 288 Studierende ihr Studium in folgenden Studiengängen abgeschlossen:

  • Bachelor in Sozialpädagogik
    Bachelor in Sozialarbeit
    Bachelor in Kommunikationswissenschaften
    Master in Bildungswissenschaften für den Primarbereich
    Master in Angewandter Linguistik
    Master in Innovation in Forschung und Praxis der sozialen Arbeit
    Doktoratsstudium in Allgemeiner Pädagogik, Sozialpädagogik, Allgemeiner Didaktik und Fachdidaktik

Stellvertretend für die Studierenden blickte Absolventin Camilla Zorer auf die Studienjahre zurück und auch in die Zukunft, um zu unterstreichen, welch wichtige Aufgaben sie künftig im Bildungs- wie Sozialbereich erwarten. Mit einer Schweigeminute gedachten die Absolvent*innen ihrer verstorbenen Kommilitonin Corinna Bernard. Als Ehrengäste sprachen bei der heutigen Diplomfeier Landesrat Philipp Achammer und die Stadträtin von Brixen Bettina Kerer. Teilgenommen haben auch der Dekan der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen, Prof. Alexander Notdurfter, und Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner.

Die feierliche Diplomverleihung schloss mit dem gemeinsam angestimmten Lied „Gaudeamus igitur“ und dem traditionellen Hütewurf.

 

(vic)