Skip to content

Free University of Bozen - Bolzano

Die Qualitätssicherung

Text

Der Prozess der Qualitätssicherung (Quality Assurance - QA) an der Freien Universität Bozen orientiert sich an den Europäischen Qualitätsrichtlinien (ESG: European Standard and Guidelines for Quality Assurance), die von ANVUR, der Nationalen Agentur für die Evaluierung des Universitätssystems und der Forschung, unterstützt und angewendet werden.

Das Qualitätspräsidium und das Evaluierungskomitee sind die zwei zentralen Organe: Sie überwachen die Einhaltung der Qualitätssicherungsprozesse, definieren die Instrumente dafür und überprüfen deren Zweckmäßigkeit. Das Qualitätspräsidium ist ein internes Organ und hat die wichtige Aufgabe, alle an der Qualitätssicherung beteiligten Akteure zu begleiten und zu unterstützen. Das Evaluierungskomitee hingegen ist eine externe Instanz, die als Bezugspunkt für die Qualitätssicherung und als Vermittler gegenüber dem Ministerium und ANVUR auftritt.

Qualität wird an der unibz jedoch als ein Prozess verstanden, der die gesamte Universitätsgemeinschaft von Studierenden, Lehrenden und dem technischen Verwaltungspersonal mit einbezieht. Gemeinsam mit den Vertretern der Region und der Wirtschaft arbeiten wir daran, uns kontinuierlich zu verbessern und einen transparenten und klaren Qualitätssicherungsprozess zu schaffen, der von allen mitgetragen wird.

Das AVA-System

Das AVA-System (Selbstevaluierung – periodische Überprüfung – Akkreditierung, ital. Autovalutazione – Valutazione periodica – Accreditamento) ist das seit 2013 von ANVUR festgelegte Qualitätssicherungsmodell und zielt auf die Verbesserung der Qualität von Lehre und Forschung an den Universitäten ab.

Das Modell basiert auf internen Prozessen für die Planung, das Management, die Selbstevaluierung und die Verbesserung in Lehre und Forschung, sowie auf einem transparenten externen Audit.

Das Audit führt zu einem Akkreditierungsurteil, bei dem einer Universität (und ihren Studiengängen) die Übereinstimmung mit den geforderten Qualitätsanforderungen (Erstakkreditierung) oder deren Verbleib (periodische Akkreditierung) zuerkannt werden.

Das AVA-System wurde somit entwickelt, um drei Hauptziele zu erreichen:

  • die Zusicherung von Seiten des Ministeriums und mittels der Evaluierungstätigkeit durch ANVUR, dass die universitären Einrichtungen in Italien einen einheitlichen Qualitätsstandard für ihre Nutzer und für die Gesellschaft als Ganzes bieten;
  • die verantwortungsvolle und zuverlässige Autonomie der Universitäten in der Nutzung öffentlicher Ressourcen sowie ihres kollektiven und individuellen Verhaltens in den Ausbildungs- und Forschungstätigkeiten;
  • die Verbesserung der Qualität in Lehre und Forschung.

Weitere Infos (auf It)

Blank Space