Free University of Bozen - Bolzano

Doktoratsstudien an der unibz

Wir setzen in den letzten Jahren an den fünf Fakultäten und an den Kompetenzzentren verstärkt auf den Auf- und Ausbau ihrer Forschungsaktivitäten. Besonderes Augenmerk richtet sie dabei auf die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Fünf strukturierte Doktoratsprogramme ermöglichen hier den Start einer Wissenschaftskarriere.

Bewerbung und Zulassung

Um zugelassen zu werden, müssen Sie an einem öffentlichen Wettbewerb teilnehmen. Die Bewertung der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt auf der Basis der vorherigen Studien- und Forschungsleistungen, von Sprachkenntnissen und einer schriftlichen und mündlichen Prüfung.

Nähere Informationen:

Aufbau

Bei den an der unibz angebotenen Doktoratstudien handelt es sich um strukturierte Programme, um ein Vollzeitstudium mit einem vorgeschriebenen Vorlesungs- und Forschungsprogramm sowie einem obligatorischen Auslandsaufenthalt von mindestens 3 Monaten. Die Mindestdauer des Doktoratsprogrammes beträgt 3 Jahre. Die Doktorarbeit kann auf Deutsch, Italienisch oder Englisch und in Ausnahmefällen auch in einer anderen Sprache verfasst werden.

Stipendien und Förderung

Für einen Großteil der Doktoratsstudienplätze werden von der unibz Stipendien ausgeschrieben, die sich auf 17.000 Euro brutto jährlich belaufen. Für die Absolvierung des obligatorischen Auslandsaufenthaltes kann eine 50%ige Erhöhung des Stipendiums beantragt werden. Für weitere Forschungsaktivitäten (Kongresse, Forschungsreisen, Summer Schools etc.) stehen auf der Basis eines Mobilitätsfonds zusätzliche Fördergelder zur Verfügung.

Leben in Südtirol

Studieren, wo andere Urlaub machen, das möchten viele!

An der unibz profitieren die Studierenden aus mehr als 40 Ländern jenseits des Studienalltags von den Vorzügen einer der attraktivsten Tourismusregionen Europas. Das reichhaltige Kulturangebot, der hohe Freizeitwert über die Jahreszeiten hinweg und die einzigartige Bergwelt des Unesco-Weltnaturerbes Dolomiten lassen das Studium zu einer einzigartigen Erfahrung werden.

Mehr Info

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in Südtirol sind vergleichbar mit jenen in anderen norditalienischen Städten. Man sollte durchschnittlich mit ca. 600 Euro monatlich rechnen (Wohnen, Essen, Studienmaterialien, Freizeit, Kleidung, Krankenversicherung).

Aktuelle Angaben finden Sie auf der Seite "Beobachtungsstelle für Preise und Tarife" des Landes Südtirol.

Mobil sein

Studierende bis 27 Jahre können für 150 € das Jahresticket ABO+ der Provinz Bozen beantragen, und damit alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol sowie Züge bis nach Trient benutzen.

Bozen, Brixen und Bruneck sind - wie ganz Südtirol – sehr fahrradfreundliche Städte mit einem dichten Fahrradwegenetz. In meist weniger als 15 Minuten erreichen Sie jeden Campus.

Feedback / Infoanfrage