Skip to content

Freie Universität Bozen

Bachelor in

Ökonomie und Sozialwissenschaften

Wenn Sie sich für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft interessieren und es Sie interessiert, diese aus den verschiedensten Blickwinkeln zu untersuchen, ist dies das passende Studienprogramm für Sie.

Beschreibung des Kurses

Wie groß ist der Verhandlungsspielraum der verantwortlichen Entscheidungsträge*innen in wirtschaftlichen Fragen? Welche Auswirkungen haben ihre Entscheidungen auf die Entwicklung unserer Gesellschaft und welchen Einfluss haben sie auf die Gesetzgebung? Welches Entwicklungsmodell sollte ein Wirtschaftsraum verfolgen? Warum ziehen Länder in den Krieg oder schließen Frieden? Wie hat sich die Demokratie in verschiedenen Ländern entwickelt? In diesem Studiengang werden wir solche Fragen nicht nur aus wirtschaftlicher, sondern auch aus philosophischer, ethischer, politischer und rechtlicher Sicht diskutieren. Während des Studiums können Sie somit sowohl quantitative Fähigkeiten erwerben als auch Ihr kritisches und analytisches Denken entwickeln.

Courses will definetely be starting

Kurzinfo

Bachelorklasse: L-33
ECTS-Kreditpunkte: 180
Regelstudienzeit: 3 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch (Studium in allen drei Sprachen)
Studienplätze: 80 EU + 5 Nicht-EU
Campus: Bozen
Studiengebühren: 748,50 € pro Jahr

Aufbau

Dieser interdisziplinäre Studiengang beinhaltet zwei Studienzweige. Während des ersten Jahres, das für alle Studierenden deckungsgleich ist, werden Sie sich mit den Grundlagen der Wirtschaft, Politik und Philosophie vertraut machen. Am Ende des ersten Jahres haben Sie die Möglichkeit, zwischen Ökonomie und Sozialwissenschaften zu wählen. Beide führen zu einem vollwertigen wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss. Während im sozialwissenschaftlichen Studienzweig die Perspektiven von Politik und Philosophie weiterhin eine Rolle spielen, liegt der Schwerpunkt im Studienzweig Ökonomie hauptsächlich auf wirtschaftswissenschaftlichen Aspekten.

Personen

Studiengangsleiter: Prof. Ivo De Gennaro (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: Simon Lardschneider

Peer Tutoring

Die Studierenden werden im ersten Studienjahr durch ein persönliches Tutoring unterstützt, das darauf abzielt, sie während des Studieneinstiegs zu begleiten. Den Studierenden werden Peer Tutor*innen zugewiesen, die ihnen beispielsweise bei der Organisation des Studiums, bei der Auswahl der zu belegenden Lehrveranstaltungen oder bei generellen Fragen zum Universitätsleben behilflich sein werden.

Austauschprogramme und Praktika

Die unibz bietet derzeit Austauschabkommen mit Partneruniversitäten weltweit. Ein Praktikum sowie ein Aufenthalt an einer anderen vorzugsweise ausländischen Universität (min. 20 - max. 80 Kreditpunkte) im Rahmen von Austauschprogrammen (LLP/Erasmus+, Bilaterale Abkommen, Free Mover) sind verpflichtend vorgesehen.

Mögliche Berufsfelder

Unsere Absolvent*innen arbeiten im Dienstleistungssektor, in öffentlichen Institutionen oder privaten Unternehmen, in nationalen und internationalen NGOs und in Wohltätigkeitsorganisationen sowie in der Politikberatung oder Diplomatie, im Bank- oder Finanzwesen. Meistens werden diese Karrierewege eingeschlagen, nachdem sie einen Masterabschluss in Wirtschaft, Management oder angrenzenden Bereichen - wie beispielsweise internationale Beziehungen - an renommierten Universitäten in Europa und weltweit absolviert haben.

Bestens gewappnet für einen erfolgreichen Jobeinstieg. Auf der Webseite von Almalaurea finden Sie statistische Daten zur Studierendenzufriedenheit und zur Beschäftigungssituation unserer Absolventinnen und Absolventen.

Zur Statistik (Italienisch)

Michael Stemmer

Volkswirt | OECD

Dieses Programm hat mich sehr gut auf mein Aufbaustudium und eine internationale Karriere als Wirtschaftswissenschaftler vorbereitet. Nach meinem Abschluss an der unibz folgte ich meiner Leidenschaft und absolvierte ein Master-Doppelstudium in International Economics an der Sorbonne in Paris und der Fudan-Universität in Shanghai. Für meine Promotion in Macroeconomics and Financial Development kehrte ich nach Paris zurück und hatte während der Erstellung meiner Dissertation auch die Möglichkeit, bei der EZB und dem IWF zu forschen. Derzeit bin ich leitender Ökonom bei der OECD in Paris und berate Regierungen von Schwellenländern zu Kapitalflüssen, Fiskalpolitik und internationaler Besteuerung.

Friederike Richter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Universität der Bundeswehr München

Der Bachelor in Ökonomie und Sozialwissenschaften an der unibz hat sowohl fachlich als auch methodologisch einen wichtigen Grundstein für meine derzeitigen Forschungstätigkeiten an der Universität der Bundeswehr München gelegt. Die Auslandssemester an der Université de Lausanne in der Schweiz und der University of Washington in den Vereinigten Staaten von Amerika haben es mir zudem ermöglicht, ein breites akademisches Netzwerk aufzubauen, was nicht nur bei der Wahl meines Master- und Promotionsprogramms sehr hilfreich war, sondern auch in meinem beruflichen Alltag von großem Vorteil ist.

Sebastian Schmitz

Wirtschaftsanalyst | Europäische Kommission

Nach meinem Abschluss in Ökonomie und Sozialwissenschaften an der unibz, zwei spannenden Austauschsemestern in Florenz und Ankara und einem anschließenden VWL-Master in Toulouse habe ich an der Humboldt-Universität Berlin zu Arbeitsmarktthemen promoviert. Nach einer Station im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie arbeite ich momentan für die EU-Kommission an Themen rund um die deutsche Wirtschaftspolitik. Dieser Bachelor hat mir eine exzellente ökonomische Basis für mein Berufsleben gegeben. Was ich aber besonders schätze ist der breite, multidisziplinäre Ansatz, der sich heute noch in meinem Arbeitsalltag als extrem nützlich erweist.

text

banner DSC0154

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

International applicants 3

Aus dem Ausland an die unibz

Alles, was Sie wissen müssen, um als internationaler Studierender oder Austauschstudierender an die unibz zu kommen

Bewerbung und Zulassung

Alles, was Sie über die Bewerbung und die Zulassung zu diesem Studiengang wissen müssen, finden Sie unter den folgenden Menüpunkten.

1. Session

Bewerbung: 01.03. - 28.04.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 18. - 19.03.2021 (Anmeldung 01. - 11.03.2021) und 15. - 21.04.2021 (Anmeldung 26.03. - 08.04.2021)
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 17.05.2021
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 27.05.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 14.07. - 26.07.2021 (Frist 12 Uhr mittags) 

2. Session (nur für EU-Bürger*innen)

Bewerbung: 19.05. - 08.07.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 28.06 - 03.07.2021 (Anmeldung 19.05. - 20.06.2021)
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 28.07.2021
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 05.08.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 29.07. - 05.08.2021 (Frist 12 Uhr mittags) 

Vorbereitungskurse und Einführungen

Vorbereitungskurs Mathematik: 23.08 - 3.09.2021
Intensivsprachkurse: 6. - 24.09.2021 (Montag bis Freitag, 8 h täglich)
Erstsemestertage: 27. - 28.09.2021 

1. Semester

Lehrbetrieb: 27.09. - 23.12.2021
Außerordentliche Prüfungssession: 13. - 23.12.2021
Ferien: 24.12.2021 - 09.01.2022
Lehrbetrieb: 10.01. - 22.01.2022
Prüfungen: 24.01. – 19.02.2022

2. Semester

Lehrbetrieb: 28.02. – 14.04.2022
Ferien: 15.04. – 18.04.2022
Lehrbetrieb: 19.04. – 11.06.2022
Außerordentliche Prüfungssession: 16. – 28.05.2022
Prüfungen: 13.06. – 09.07.2022

Herbstsession

Prüfungen: 22.08. – 24.09.2022

Die Studienberatung steht Ihnen bei der Wahl des Studienganges beratend zur Seite. Oft genügt schon eine telefonische Beratung oder eine E-Mail, um die erforderlichen Erstinformationen einzuholen (Tel. +39 0471 012100).

Study Course Page - Common Links - Economics and Management

Feedback / Infoanfrage