Free University of Bozen - Bolzano

Master in

Ökonomie und Management des öffentlichen Sektors

Möchten Sie sich professionelle Kompetenzen im Bereich Verwaltungswissenschaften aneignen, die Ihnen Karrieremöglichkeiten im öffentlichen Dienst eröffnen? Interessiert es Sie, aktiv Non-Profit-Organisationen oder öffentlichen Dienste mitzugestalten? Dann lesen Sie weiter.

Dieser Master bildet Führungskräfte für öffentlichen Körperschaften, Handelskammern, öffentliche Betriebe und Non-Profit-Organisationen aus. Der reale Arbeitsalltag in diesen Bereichen wird immer komplexer, vernetzter und zunehmend konkurrenzfähig. Wer sich also in diesem Ambiente verwirklichen will, muss über eine Vielzahl unterschiedlicher Kompetenzen verfügen.

Beide Studienzweige dieses Studienganges – einer mit europäischer und internationaler Ausrichtung, der andere mehr auf die Eigenschaften lokaler Körperschaften konzentriert – geben Ihnen die Möglichkeit, sich die nötigen juristischen, statistisch-ökonomischen, administrativen und informationstechnischen Instrumente anzueignen, um den neuen Anforderungen und Herausforderungen in der öffentlichen Verwaltung erfolgreich begegnen zu können.

Kurzinfo

Masterklasse: LM-63
ECTS-Kreditpunkte: 120
Regelstudienzeit: 2 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch
Studienplätze: 70 EU + 5 Nicht-EU
Campus: Bozen
Studiengebühren: 1343,50 € pro Jahr

Aufbau

Der Studienplan umfasst die Bereiche Recht, Wirtschaft, Organisation und Administration sowie Informatik. Die multidisziplinäre Ausrichtung der Studieninhalte ist dabei ausschlaggebend für die Lehrveranstaltungen, welche Sie belegen müssen. Dazu gehören: Wirtschaftspolitik, Strategie und Personalmanagement im öffentlichen Sektor, Soziale und institutionelle Kommunikation, Projektmanagement, Methoden und Grundlagen der Statistik des öffentlichen Sektors, Öffentliches Rechnungswesen, Recht der Europäischen Union und der Mitgliedsstaaten und auch Theoretisches und angewandtes Verwaltungsrecht.
Außerdem werden Workshops, Gruppenarbeiten und Fallstudien angeboten, um den Studierenden effiziente Problemlösungskompetenzen zu vermitteln.

Personen

Studiengangsleiterin: Prof. Stefania Baroncelli (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: Silvia Paltrinieri

Austauschprogramme und Praktika

Derzeit bietet die unibz über 50 Austauschmöglichkeiten mit Partneruniversitäten aus der ganzen Welt an und verfügt darüber hinaus über ein umfangreiches Netz an Kooperationen und Partnerschaften mit global aktiven Betrieben welche den Studierenden Praktika unterschiedlichster Art anbieten.

Während der beiden Studienjahre müssen Sie ein Praktikum von mindestens 150 Stunden in einer lokalen öffentlichen Verwaltung der absolvieren. Dies kann, je nach Präferenz, in einer Handelskammer, einer öffentlichen Körperschaft (z.B. Gesundheitswesen, Transport, Schule usw.), einer Non-Profit-Organisation sowie innerhalb einer europäischen beziehungsweise internationalen Organisation stattfinden.

Während des Studiums wird eine Studienreise entweder nach Rom oder Brüssel angeboten. 

Mögliche Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen dieses Masters arbeiten in verantwortungsvollen Positionen in öffentlichen Körperschaften - auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene -, in öffentlichen Ämtern, Non-Profit Organisationen oder auch in privaten Betrieben, welche in einem regelmäßigen Austausch mit zu öffentlichen Verwaltungen stehen. Sollten Sie bereits im Berufsleben stehen, so ermöglicht Ihnen dieser Studiengang, ihre professionellen Kompetenzen zu vertiefen, um neue Karrierewege einzuschlagen. Ein Weiterstudium in einem Master der Aufbaustufe oder in einem Doktoratsprogramm ist außerdem möglich.

Bestens gewappnet für einen erfolgreichen Jobeinstieg. Auf der Webseite von Almalaurea finden Sie statistische Daten zur Studierendenzufriedenheit und zur Beschäftigungssituation unserer Absolventinnen und Absolventen.

zur Statistik (Italienisch)

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

International Applicants

Application procedure, Visa, Residence permit and more

Bewerbung

Dieser Master richtet sich insbesondere an Absolventinnen und Absolventen aus den Bereichen Wirtschaft, Jura und Politikwissenschaften. Fachfremde mit Abschlüssen aus den Kommunikationswissenschaften oder auch Design können jedoch auch zugelassen werden.

Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis von Niveau C1 in einer der drei Unterrichtssprachen und B2 in einer zweiten (Italienisch, Deutsch, Englisch). Wenn Sie kein anerkanntes Sprachzertifikat besitzen, können Sie hier vor Ort eine Sprachprüfung ablegen.

  1. Online-Bewerbung vom 13. März bis zum 28. April 2017 (Early Bird) und vom 18. Mai bis zum 20. Juli 2017 (späte Bewerbung).
  2. Auswahlkriterien: Bewertung der Studienleistungen und weitere Sprachkompetenzen.
  3. Veröffentlichung der Ergebnisse bis zum 16. Mai 2017 (Early Bird) und 4. August 2017 (späte Bewerbung).

Mehr Infos im Studienmanifest.

Kontaktieren Sie uns unter +390471012100 oder über das Anfrageformular.

studienmanifest

Hier bewerben

Rangordnung

Feedback / Infoanfrage