Free University of Bozen - Bolzano

Master in

Innovation in Forschung und Praxis der sozialen Arbeit

In diesem Studiengang werden Ihnen Kenntnisse und Kompetenzen für die innovative und dynamische Führung von sozialen Diensten ebenso vermittelt wie effektive Forschungsmethoden zur Professionalisierung der Sozialdienste.

In Südtirol wird der Lebensqualität und dem Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger traditionell besondere Aufmerksamkeit geschenkt. In einer Zeit, in der die Ausgaben im Sozialbereich immer weiter zurückgefahren werden, gilt es, diese effektiv zu verwalten und nachhaltig einzusetzen. Ziel dieses Masters ist es, Fachleute auszubilden, die Impulse für die Innovation der Sozialdienste geben und aktiv an deren Umsetzung mitarbeiten können.

Kurzinfo

Masterklasse: LM-87
ECTS-Kreditpunkte: 120
Regelstudienzeit: 2 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch
Studienplätze: 20 EU + 2 Nicht-EU
Campus: Brixen
Studiengebühren: 1343,50 € pro Jahr

Aufbau

Neben den klassischen Studieninhalten wie Methodik der Sozialarbeit oder Verwaltungs- und Strafrecht stehen auch innovative Lehrveranstaltungen wie Personalführung und -entwicklung in der Sozialen Arbeit oder Nachhaltige Entwicklung und Förderung von Befähigungsprozessen in der Sozialen Arbeit auf dem Lehrplan, die das nötige Rüstzeug für ein professionelles Management im sozialen Bereich liefern.

Der Studiengang kann auch berufsbegleitend absolviert werden. Die Lehrveranstaltungen finden abends und an Samstagen statt und werden zusätzlich online angeboten

Personen

Studiengangsleiterin: Prof. Walter Lorenz (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: --

Austauschprogramme und Praktika

Wir bieten derzeit mehr als 30 Austauschabkommen mit Partneruniversitäten weltweit und verfügen über ein breites Netzwerk an Kooperationen mit Praktikumsbetrieben im In- und Ausland. Ein Pflichtpraktikum von mindestens 200 Stunden ist vorgesehen.

Mögliche Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten in leitenden und beratende Positionen in öffentlichen und privaten, sozialen und pädagogischen Diensten. Sie sind insbesondere für die Planung und forschungsbasierte Entwicklung von neuen Formen der Dienstleistung, die auf die sich ständig wandelnden Bedürfnisse in der Sozialarbeit ausgerichtet sind, qualifiziert. Sie verfügen außerdem über die Sensibilität und notwendigen Kompetenzen für den Umgang mit von sozialen Notlagen, Ausgrenzung und Diskriminierung betroffenen Personen sowie über Kompetenzen in der innovativen Gestaltung von Sozialpolitik.

Bestens gewappnet für einen erfolgreichen Jobeinstieg. Auf der Webseite von Almalaurea finden Sie statistische Daten zur Studierendenzufriedenheit und zur Beschäftigungssituation unserer Absolventinnen und Absolventen.

zur Statistik (Italienisch)

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

Candidati stranieri (non-UE)

Iscrizione, visto, permesso di soggiorno e altro

Bewerbung

Der Master richtet sich insbesondere an Bachelorabsolventinnen und -absolventen der Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Erziehungswissenschaften, steht aber auch fachfremden Bewerberinnen und Bewerbern offen.

Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis von Niveau C1 in einer der drei Unterrichtssprachen und B2 in einer zweiten (Italienisch, Deutsch, Englisch). Wenn Sie kein anerkanntes Sprachzertifikat besitzen, können Sie hier vor Ort eine Sprachprüfung ablegen.

  1. Online-Bewerbung vom 13. März bis zum 28. April 2017 (Early Bird) und vom 18. Mai bis zum 20. Juli 2017 (späte Bewerbung).

  2. Auswahlkriterien: Bewerbungsschreiben, Bewerbungsgespräch (Early Bird - 10. Mai | späte Bewerbung - 28. Juli), Berufserfahrung im Bereich der Sozialen Arbeit.

  3. Veröffentlichung der Ergebnisse bis zum 16. Mai 2017 (Early Bird) und 4. August 2017 (späte Bewerbung).

Kontaktieren Sie uns unter +390471012100 oder über das Anfrageformular.

Hier finden Sie die Beratungstermine zur Anerkennung von bisher erbrachten Studienleistungen.

Studienmanifest

hier bewerben

Rangordnung

Feedback / Infoanfrage