Skip to content

Freie Universität Bozen

Bachelor in

Industrie- und Maschineningenieurwesen

Wenn Sie an der unibz Ingenieurwesen studieren möchten, können Sie Ihre Studienkarriere mit dem Bachelor in Industrie- und Maschineningenieurwesen beginnen. Das Studium vermittelt solide Grundlagen des Fachbereiches und der verwandten Gebiete.

Beschreibung des Kurses

Das Studienprogramm gliedert sich in vier Studienzweige:

  • Maschineningenieurwesen,
  • Energieingenieurwesen,
  • Logistik- und Produktionsingenieurwesen,
  • Automation.

Die vier Studienzweige haben viele gemeinsame grundlegende Studieninhalte und sie bieten Ihnen damit eine solide Basis im Wirtschaftsingenieurwesen.

Der Studienzweig Maschineningenieurwesen sieht eine stärkere Vertiefung im Bereich der Projektierung des Maschineningenieurwesens vor. Der Studienzweig Energieingenieurwesen fokussiert mehr auf die Projektierung und Analyse von Energiesystemen, wie etwa der Energieproduktion und -verteilung sowie der Energieeffizienz. Diese beiden Zweige garantieren eine optimale technische Ausbildung und bereiten die Studierenden für ein direktes Weiterstudium im Master in Industrial Mechanical Engineering oder in Energy Engineering an der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik vor.
Der Studienzweig Logistik- und Produktionsingenieurwesen setzt den Focus insbesondere im Bereich industrielle Produktion und Management. Der Studienzweig Automation legt einen Schwerpunkt auf Themengebiete der industriellen Automation.

Über die starke Partnerschaft mit High-Tech-Unternehmen ermöglicht dieses Programm eine sehr spezifische und praxisorientierte Ausbildung im Bereich Industrie 4.0.

Vorbehaltlich der Genehmigung des Senats wird es zwei Arten von Studienplänen für alle vier Studienzweige geben:

  • Vollzeitstudium (3 Jahre),
  • duales Studium (4 Jahre).

Duales Studium

Das duale Studium ist in dieser Form in Italien einzigartig und wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband Südtirol angeboten. Studierende haben die Möglichkeit, Studium und Beruf zu kombinieren. In diesem Fall verlängert sich die Ausbildung auf vier Jahre. Das erste Jahr ist als Vollzeitstudium konzipiert während sich ab dem zweiten Jahr Studium und Beruf abwechseln. Studierende können am Ende des ersten Jahres einen Arbeitsvertrag mit einem an diesem Programm beteiligten Unternehmen abschließen. 

Wenn Sie diesen Weg einschlagen, werden Sie Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln können, das sich entschieden hat, in Ihre Ausbildung zu investieren und Ihnen dabei helfen wird, neben Ihrer Arbeit zu studieren. Learning by Doing und Projekte kombiniert mit Selbststudium und spezifischen Tutorenprogrammen (Tutoren aus Unternehmen und Hochschule) sind der Schlüssel zum Erfolg dieses ausgezeichneten Programms. Neben dem fachspezifischen Wissen erwerben Studierende wertvolle berufliche Fähigkeiten wie Teamarbeit und Problemlösung.

Die meisten Studierenden arbeiten bei einem der 6 Unternehmen des Netzwerkes Automotive Excellence Südtirol.
Gerade im Automotive-Bereich nimmt der Standort Südtirol eine besondere Rolle ein: ein Drittel der Autos auf den Straßen Europas fährt mit Technologie aus Südtirol.

 

Infos für Unternehmen

Courses will definetely be starting

Kurzinfo

Bachelorklasse: L-9
ECTS-Kreditpunkte: 180
Regelstudienzeit: 3 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch (Studium in allen drei Sprachen)
Studienplätze: 70 EU + 4 Nicht-EU
Campus: Bozen
Studiengebühren: 748,50 € pro Jahr

Aufbau

Die Lehrinhalte der vier Studienzweige sind in den ersten eineinhalb Jahren nahezu deckungsgleich mit Vorlesungen in Grundlagenfächern wie Mathematik, Physik oder Werkstoffkunde. Anschließend spezialisieren sich die Studierenden in den Bereichen Mechanik, Energie, Automation oder, je nach gewähltem Curriculum, in den Bereichen Wirtschaftsmanagement und Produktion.

Bei den Studienzweigen Maschinenbau, Energieingenieurwesen und Automation handelt es sich um propädeutische Studien, das heißt in diesem Fall, dass diese auf eine Weiterführung des Studiums in einem Master in den Bereichen Energietechnik, Maschinenbau und Automation vorbereiten. Der Studienzweig Logistik und Produktion ist praxisnäher angelegt mit Studieninhalten aus den Bereichen Produktion, Management und Wirtschaft.

Personen

Studiengangsleiter: Prof. Andrea Gasparella (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: Camilla Betta

Austauschprogramme und Praktika

Wir bieten derzeit Austauschabkommen mit Partneruniversitäten weltweit und verfügen über ein breites Netzwerk an Kooperationen mit Praktikumsbetrieben im In- und Ausland für die Durchführung des  Pflichtpraktikums von mindestens 150 Stunden.

Mögliche Berufsfelder

Absolvent*innen, die sich im Studienzweig Maschinenbau spezialisiert haben, arbeiten als Freiberufler beziehungsweise als Mitarbeiter oder Führungskraft im Anlagenbau, in der Energie- und Verfahrenstechnik, in Produktionsbetrieben, in der Automation, aber auch in der Planung, Kontrolle und Produktion von Motoren, Instrumenten und Maschinen.

Der Studienzweig Energieingenieurwesen zielt darauf ab, die notwendigen Kompetenzen für eine Tätigkeit im Bereich der betrieblichen Energieversorgung und der Planung und Verwendung von Komponenten, der Energetischen Systeme und Anlangen für die Energieproduktion, mit besonderem Augenmerk auf Technologien für erneuerbare Energiequellen zu liefern.

Absolvent*innen des Studienzweiges Logistik- und Produktionsingenieurwesen können als Selbstständige, als Mitarbeiter oder Führungskräfte in Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen, im Bereich Materialwirtschaft und Supply-Chain-Management, in der öffentlichen Verwaltung, in Organisation von Produktionssystemen (Produktionsplanung und -steuerung), in der Unternehmensorganisation und Produktion, in der Logistik, im Qualitätsmanagement sowie im Projektmanagement/Controlling tätig sein.

Der Studienzweig Automation bereitet auf Tätigkeiten und eine Karriere in den folgenden Bereichen vor: Systemintegrator oder Anwender von Automatisierungskomponenten, F & E, Verfahrenstechnik, Prozessqualität (Qualitätssicherung und -management), Produktionsplanung und -steuerung, Instandhaltung, Lean Manufacturing, Produktionsmanagement, Anlagenmanagement.

Bestens gewappnet für einen erfolgreichen Jobeinstieg. Auf der Webseite von Almalaurea finden Sie statistische Daten zur Studierendenzufriedenheit und zur Beschäftigungssituation unserer Absolventinnen und Absolventen.

Zur Statistik (italienisch)

Andreas Baistrocchi

Supply Chain Management, Intercable, Bruneck

Der Bachelor in Industrie- und Maschineningenieurwesen hat mir dank der Dreisprachigkeit und der internationalen Zusammensetzung der Professorenschaft eine fundierte Ausbildung mit starker Anwendungsorientierung ermöglicht. Im Studienzweig Logistik- und Produktionsingenieurwesen musste ich mich sehr unterschiedlichen Herausforderungen und Geschäftserfahrungen stellen. Im dualen Studiengang konnte ich sofort konkrete Berufserfahrungen sammeln, die meine Karriere maßgeblich beschleunigt haben.

Text

banner DSC0154

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

International applicants 3

Aus dem Ausland an die unibz

Alles, was Sie wissen müssen, um als internationaler Studierender oder Austauschstudierender an die unibz zu kommen

Bewerbung und Zulassung

Alles, was Sie über die Bewerbung und die Zulassung zu diesem Studiengang wissen müssen, finden Sie unter den folgenden Menüpunkten.

1. Session

Bewerbung: 01.03. - 28.04.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 18. - 19.03.2021 (Anmeldung 01. - 11.03.2021) und 15. - 21.04.2021 (Anmeldung 26.03. - 08.04.2021)
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 17.05.2021
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 27.05.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 14.07. - 26.07.2021 (Frist 12 Uhr mittags) 

2. Session (nur für EU-Bürger*innen)

Bewerbung: 19.05. - 08.07.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 28.06 - 03.07.2021 (Anmeldung 19.05. - 20.06.2021)
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 28.07.2021
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 05.08.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 29.07. - 05.08.2021 (Frist 12 Uhr mittags) 

Späte Session (nur für EU-Bürger*innen)

Zur Vergabe von Restplätzen, ausschließlich für Personen, die bereits die erforderlichen sprachlichen Voraussetzungen erfüllen.
Bewerbung: 01. - 11.10.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 22.10.2021
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 29.10.2021 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: bis 29.10.2021 (Frist 12 Uhr mittags) 

Vorbereitungskurse und Einführungen

Intensivsprachkurse: 6. - 24.09.2021 (Montag bis Freitag, 8 h täglich)
Erstsemestertage: 27. - 28.09.2021 

1. Semester

Lehrbetrieb: 27.09. - 23.12.2021
Außerordentliche Prüfungssession: 13. - 23.12.2021
Ferien: 24.12.2021 - 09.01.2022
Lehrbetrieb: 10.01. - 22.01.2022
Prüfungen: 24.01. – 19.02.2022

2. Semester

Lehrbetrieb: 28.02. – 14.04.2022
Ferien: 15.04. – 18.04.2022
Lehrbetrieb: 19.04. – 11.06.2022
Außerordentliche Prüfungssession: 16. – 28.05.2022
Prüfungen: 13.06. – 09.07.2022

Herbstsession

Prüfungen: 22.08. – 24.09.2022

Die Studienberatung steht Ihnen bei der Wahl des Studienganges beratend zur Seite. Oft genügt schon eine telefonische Beratung oder eine E-Mail, um die erforderlichen Erstinformationen einzuholen (Tel. +39 0471 012100).

Study Course Page - Common Links - Science and Technology

Feedback / Infoanfrage