Skip to content

Freie Universität Bozen

COVID-19 und die unibz

Bestimmungen zur Eindämmung von Covid-19

Aktualisiert am 9. Mai um 8 Uhr

Die Universität ist in die zweite Phase der gegenwärtigen Situation eingetreten, mit neuen Bestimmungen zu Online-Lehre und curricularen Lehraktivitäten, einschließlich Praktika, infolge der zur Eindämmung der Ausbreitung des COVID-19-Virus eingeführten Maßnahmen.

Aktualisiert am 28. April um 16 Uhr

Bezugnehmend auf das Dekret des Ministerratspräsidenten vom 26.04.2020 und auf die Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 23/2020 vom 26.04.2020, welche weitere Maßnahmen zur Vorbeugung und Bewältigung des epidemiologischen Notstandes aufgrund des Covid-19 enthalten, teilen wir Ihnen die zukünftige Situation an der unibz mit.

Mit 4. Mai 2020 geht die sogenannte Phase 1 (Lockdown) in die Phase 2 über, in der es erste Öffnungen an der Universität geben wird. Diese werden je nach Entwicklung der aktuellen Lage angepasst. Mit September 2020 sollte dann der Übergang in Phase 3, mit weiteren Lockerungen und teilweiser Wiederaufnahme der regulären Lehrtätigkeit erfolgen. Die Informationen dazu erhalten Sie laufend gemäß den epidemiologischen Entwicklungen und den entsprechenden rechtlichen Vorgaben.

Grundsätzlich bleibt die Universität in der Phase 2 (vom 4. Mai bis zum 31. August 2020) bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit und somit auch für die Studierenden geschlossen. Die Verwaltungs- und Lehrtätigkeit wird wie bisher im Online-Modus weitergeführt. Schrittweise aufgenommen werden können hingegen die Labortätigkeit in den Forschungslabors und Feldversuche im Freiland.

Anbei erhalten Sie eine Übersicht über die ersten Maßnahmen, die in der Phase 2 umgesetzt werden. Alle Informationen finden Sie ab sofort auch unter http://covid.unibz.it.

Allgemeiner Zugang zu den unibz-Gebäuden

Für das Lehr-, Forschungs- und Verwaltungspersonal wird die bisherige Form des Tele- bzw. Smartworkings auch im Monat Mai fortgeführt. Die weitere Vorgangsweise hängt von den epidemiologischen Entwicklungen und den rechtlichen Vorgaben ab.

Bei absolut unaufschiebbaren Notwendigkeiten können das Lehr-, Forschungs- und Verwaltungspersonal sowie Doktorand*innen unter Einhaltung strikter Sicherheitsrichtlinien und nach Einholung einer Genehmigung über einen entsprechenden PIS-Eintrag an die unibz kommen.

Die Gebäude müssen jeweils über den Haupteingang betreten und wo vorhanden über die Nebeneingänge verlassen werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

Für Visiting Forscher*innen und Professor*innen mit unibz-Campuscard gelten die Bestimmungen des Lehr- und Forschungspersonals der unibz.

Lehre und Prüfungen

Die Lehre wird bis Ende August in Form von Onlinevorlesungen fortgesetzt. Sowohl mündliche als auch schriftliche Prüfungen erfolgen in dieser Zeit online. Dies gilt auch für die Sprachprüfungen. Bitte befolgen Sie dazu weiterhin die von der Prorektorin für Lehre festgelegten Maßnahmen.

Planung der Lehre für die Phase 3 (September 2020 bis Jänner 2021)

Wir bitten die Fakultäten, die Planung der Lehrtätigkeit für den Herbst einstweilen fortzuführen. Im Laufe der Monate Mai/Juni wird anhand der Entwicklung der rechtlichen Vorgaben entschieden, wie die Vorlesungen ab dem 1. Semester des akademischen Jahres 2020/2021 erfolgen (nur Online/blended-learning/nur in Präsenz/mixed mode).

Praktika

Praktika werden grundsätzlich in Telearbeit fortgesetzt oder begonnen. Sollten die Tätigkeiten des Praktikums nicht oder nur teilweise mit der Telearbeit vereinbar sein, kann das Praktikum vor Ort durchgeführt werden, sofern a) die lokalen, nationalen und ausländischen Gesetzesbestimmungen dies zulassen und b) die strikten Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden.

Labortätigkeit

Mit 4. Mai 2020 öffnen die Forschungslabors der unibz am Hauptsitz Bozen, am NOI Techpark und an der Laimburg.

Die Labortätigkeit in den Forschungslabors erfolgt unter Einhaltung strikter Sicherheitsvorgaben. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in Kürze in den entsprechenden Richtlinien. Der Zugang zu den Forschungslabors erfolgt für priorisierte Forschungstätigkeiten und ist für Professoren*innen, Forscher*innen, Doktorand*innen, Labortechniker*innen und Masterstudierende, die an ihrer Abschlussarbeit arbeiten, möglich. Die Notwendigkeit der Forschungstätigkeit muss mit dem wissenschaftlichen Supervisor (für Forscher*innen, Doktorand*innen, und Masterstudierende für ihre Abschlussarbeit) sowie mit dem Laborverantwortlichen vorab geklärt werden. Der Zutritt zu den Labors wird danach über einen PIS-Eintrag beantragt und offiziell genehmigt. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

Die Didaktiklabors werden in der Phase 2 hingegen nicht geöffnet. Wir bitten das Lehrpersonal, wo möglich Maßnahmen zu treffen, um den Studierenden ein Ersatzprogramm anbieten zu können (z.B. Übungsfilme u.a. Anleitungen für zu Hause).

Feldversuche im Freiland

Mit 4. Mai 2020 können priorisierte Feldversuche im Freiland unter Beachtung strikter Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden. Der entsprechende PIS-Eintrag muss vorab mit dem wissenschaftlichen Supervisor (für Forscher*innen, Doktorand*innen und Masterstudierende die an ihrer Abschlussarbeit arbeiten) abgeklärt und anschließend genehmigt werden. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

Veranstaltungen

Sämtliche in Phase 2 geplanten Veranstaltungen werden abgesagt, können aber ggf. in digitaler Form angeboten werden. Bitte wenden Sie sich dazu an die Stabsstelle Presse und Veranstaltungsmanagement.

Bibliothek

Die Bibliothek bleibt bis 31. Mai geschlossen, wobei es möglich sein wird, Medien vorzumerken, welche zu bestimmten Abholzeiten am Universitätseingang kontaktlos übergeben werden. Für das akademische Personal wird ein Medien-Abholservice am Welcome Desk angeboten.

Im Laufe des Monats Mai erhalten Sie infolge der aktuellen Entwicklung des epidemiologischen Notstandes und der rechtlichen Vorgaben weitere Informationen zur möglichen sukzessiven Öffnung der unibz. Sämtliche Informationen zu unseren Dienstleistungen sind hier zu finden.

Aktualisiert am 14. April um 12 Uhr

Gemäß Dekret des Ministerratspräsidenten vom 10. April 2020 und Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 20/2020 vom 13.04.2020 wurden im Wesentlichen die Maßnahmen zur Vorbeugung und Bewältigung des epidemiologischen Notstandes aufgrund des Covid-19 bis zum 3. Mai 2020 verlängert. Infolgedessen, werden die Präventionsmaßnahmen, welche unibz zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit der Universitätsgemeinschaft umgesetzt hat, bis auf Weiteres verlängert.

Der Landeshauptmann der Autonomen Provinz Bozen hat beschlossen, die Regelung aufzuheben, nach der sportliche Aktivitäten außerhalb des Hauses nur in einem Radius von 200 m von Ihrem Wohnort erlaubt waren. Sportliche Aktivitäten sind nun also möglich, wenn man sich allein in der Nähe seines Wohnortes aufhält und immer den richtigen Abstand zu anderen Personen einhält. Dies ist in der Stadt Bozen nicht der Fall.

Bitte beachten Sie, dass der Bozner Bürgermeister beschlossen hat, dass Sie, wenn Sie in der Gemeinde Bozen wohnen, weiterhin nur innerhalb eines Radius von 400 m von Ihrem Wohnort aus sportliche Aktivitäten außerhalb Ihres Wohnortes ausüben können.

Aktualisiert am 6. April um 18 Uhr

Gewalt in häuslicher Isolation - Aufgrund der Ausnahme­situation zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie und den auf nationaler und lokaler Ebene erlassenen Bestimmungen droht ein Anstieg der häuslichen Gewalt. Der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen bietet einen Informationsservice zu allen Anlaufstellen gegen Gewalt an Frauen und den wichtigsten Notrufnummern an. 

Aktualisiert am 3. April um 18 Uhr

Gemäß Dekret des Ministerratspräsidenten vom 1. April 2020 und Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 16/2020 vom 02.04.2020 wurden die Maßnahmen zur Vorbeugung und Bewältigung des epidemiologischen Notstandes aufgrund des Covid-19 bis zum 13. April 2020 verlängert.

Die Fristverlängerung betrifft somit auch die Präventionsmaßnahmen, welche unibz zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit der Universitätsgemeinschaft umgesetzt hat.

Aktualisiert am 26. März um 11 Uhr 

Hier finden Sie aktualisierte Informationen zum Coronavirus und zur Bewegungssperre.

Aktualisiert am 18. März um 17 Uhr 

Alle Studierenden, Doktorand*innen und Dozent*innen, die von ihrem Auslandsaufenthalt zurückkehren, müssen gemäß der ministeriellen Vorgaben vom 17. März für zwei Wochen eine häusliche Quarantäne einhalten. Zudem müssen sie sich beim Südtiroler Sanitätsbetrieb melden.

Aktualisiert am 16. März 2020 um 10 Uhr

Für die Lehrtätigkeit und das Studium an der unibz geltendie Dringlichkeitsmaßnahmen, die das Dekret des Ministerpräsidenten vom 9. März 2020 zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 für das gesamte Staatsgebiet vorsieht http://www.governo.it/it/approfondimento/coronavirus-la-normativa/14252.

Sofern keine davon abweichenden Bestimmungen folgen, gelten diese Maßnahmen von 10. März bis 4. April 2020. 

Es wird empfohlen, sich nur in dringend notwendigen Fällen aus dem Haus zu bewegen.

Vorlesungen

Vorlesungen werden, soweit möglich, online abgehalten. Dazu zählen auch Videoaufzeichnungen aller Art.

Sprechstunden für Studierende

Sprechstunden für Studierende können, soweit möglich, online erfolgen.

Prüfungen

Die vorgesehenen Prüfungen der einzelnen Fakultäten können, soweit möglich, nur online erfolgen.

Abschlussprüfungen

Abschlussprüfungen werden, soweit möglich, auf telematischem Weg abgehalten.

Veranstaltungen

Alle an der Universität geplanten Veranstaltungen sind ausgesetzt. 

Curriculare und extracurriculare Praktika auf italienischem Staatsgebiet

Alle bereits begonnenen Praktika werden ausgesetzt, mit Ausnahme der Praktika, die in Telearbeit fortgesetzt werden können.

Die bereits begonnenen extracurricularen Praktika können in Telearbeit fortgesetzt werden, auf Basis der Bestimmungen der jeweils zuständigen Region.

Vor dem 6.4.2020 werden keine neue curriculare oder extracurriculare Praktika aktiviert.

Curriculare und extracurriculare Praktika im Ausland

Die bereits im Ausland aktivierten curricularen und extracurricularen Praktika können, in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des jeweiligen Gastlandes, weitergeführt werden. Diejenigen, die noch nicht aktiviert sind, werden, soweit möglich, aktiviert (z.B. wenn die Studierenden sich bereits im Ausland befinden und es nicht notwendig ist, aus Italien auszureisen oder wenn das Praktikum in Telearbeit absolvieren kann.

Für Infos kontaktieren Sie: careerservice@unibz.it.

Studentische Mobilität (Erasmus+, bilaterale Abkommen und Free Movers)

Alle noch zu genehmigenden studentischen Austauschprogramme im zweiten Semester des Studienjahrs 2019-20 sind bis auf weiteres auf Eis gelegt. Für Infos kontaktieren Sie: international.relations@unibz.it. Nützliche Informationen von der Nationalen Erasmus-Agentur.

Auslandsaufenthalte für PhD-Studierende

Etwaige bevorstehende Auslandsaufenthalte von PhD-Studierenden im zweitem Semester des akademischen Jahres 201/20 sind bis zu weiteren Mitteilungen ausgesetzt. Doktorand*innen, die bereits im Ausland sind, können ihren Aufenthalt fortsetzen, müssen aber die dort geltenden Bestimmungen einhalten. Für Infos kontaktieren Sie: phd@unibz.it.

Sitzungen von Universitätsgremien (Fakultätsrat, Studiengangsrat, Studienkommission, Senat, Universitätsrat u.a.)

Die Sitzungen werden online abgehalten.

Wettbewerbe

Alle öffentlichen und privaten Wettbewerbe werden ausgesetzt, sofern die Beurteilung der Kandidat*innen nicht ausschließlich aufgrund eines Lebenslaufs oder telematisch erfolgt.

Bibliotheken

Die Bibliotheken sind nur für autorisiertes Personal zugänglich. Mehr Infos.

Öffnungszeiten der Services für Studierende

Ausschließlich online.