Skip to content

Freie Universität Bozen

Bachelor in

Sozialarbeit

Sie interessiert, wie Menschen ihr Leben gestalten? Themen wie Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit sprechen Sie an? Sie können sich eine professionelle Tätigkeit vorstellen, in der Sie Menschen unterstützen und gesellschaftliches Zusammenleben mitgestalten? Dann sind Sie im Studiengang Sozialarbeit genau richtig. 

Beschreibung des Kurses

Soziale Fragen stehen im Zentrum aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen. Demographische Entwicklungen, zunehmende soziale Ungleichheiten und sich wandelnde soziale Bedürfnisse von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und mit vielfältigen Erfahrungen erfordern sozialpolitische Antworten sowie partizipative und vernetzte Formen der Hilfeplanung und Unterstützung in lebensweltlichen und sozialräumlichen Zusammenhängen. Durch die Entwicklung entsprechender Lösungen und Angebote tragen Sozialarbeit und Sozialpolitik zur nachhaltigen Gestaltung der Grundlagen gesellschaftlichen Zusammenlebens bei. 

Die Grenzregion Südtirol bildet einen idealen Kontext für ein mehrsprachiges Studium der Sozialarbeit mit einer starken europäischen und internationalen Orientierung. Lehrende aus verschiedenen europäischen Regionen vertreten unterschiedliche fachliche Perspektiven und Traditionen. 

Courses will definetely be starting

Kurzinfo

Bachelorklasse: L-39
ECTS-Kreditpunkte: 180
Regelstudienzeit: 3 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch (Studium in allen drei Sprachen)
Studienplätze: 30 EU + 4 Nicht-EU
Campus: Brixen
Studiengebühren: ca. 1350 € pro Jahr

Aufbau

Das Studium der Sozialarbeit verbindet ein breit angelegtes akademisches Grundstudium mit der Vermittlung von Wissen, Kompetenzen und Haltungen für professionelle Tätigkeiten in unterschiedlichen Handlungsfeldern der Sozialarbeit. Besonderes Augenmerk wird auf die reflexive Verbindung von Theorie und Praxis, die Entwicklung innovativer Ansätze und eine starke Forschungsorientierung gelegt.  
Lehrveranstaltungen zu Theorien, Ethik und Methoden der Sozialarbeit bilden mit Lehrveranstaltungen im Bereich Sozialpolitik einen wichtigen Kernbereich des Studiums. Daneben vermitteln Lehrveranstaltungen in Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaften, Anthropologie und Pädagogik die notwendigen Grundlagen für das Verständnis des Verhaltens und der Entwicklung von Menschen in kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. 

Besondere Schwerpunktsetzungen liegen im Bereich der inter- und transnationalen Sozialarbeit, der kritischen Analyse sozialpolitischer Rahmenbedingungen und der Entwicklung innovativer und niedrigschwelliger Dienstleistungsangebote sowie ökosozialer Transformationen. 

Personen

Studiengangsleiter: Prof. Urban Nothdurfter (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: Sveva Alice Favaro

Austauschprogramme und Praktika

Der Studiengang zeichnet sich durch eine starke Praxisorientierung aus. Zahlreiche Kooperationen mit Praxiseinrichtungen im In- und Ausland ermöglichen begleitete Praktika in unterschiedlichen Handlungsfeldern. 

Für Studienerfahrungen im Ausland stehen unterschiedliche Austauschabkommen und Abkommen mit Universitäten in Europa und darüber hinaus zur Verfügung.

Mögliche Berufsfelder

Sozialarbeiter*innen beraten und unterstützen Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen in der Bewältigung ihres Alltags und fördern ihre gesellschaftliche Inklusion und Teilhabe. Sie arbeiten mit Einzelpersonen, Familien und Gruppen in sehr unterschiedlichen Handlungsfeldern. 

Wichtige Einsatzbereiche finden sich in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie in Diensten für ältere Menschen, Menschen mit Behinderung, Abhängigkeitserkrankungen oder psychischen Problemen. Daneben unterstützen Sozialarbeiter*innen Menschen mit Erfahrungen von Flucht, Migration, Gewalt oder Ausbeutung sowie Menschen, die von Arbeits-, Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffen sind. Sie arbeiten außerdem in Diensten der Bewährungshilfe und des alternativen Strafvollzugs, in der Frauenhausarbeit, im Krankenhaus, in Beratungsstellen und Sozialgenossenschaften. 

Weitere mögliche Handlungsfelder liegen in der Begleitung von Freiwilligen und Selbsthilfeinitiativen, in der Gemeinwesenarbeit, der Führung und Leitung sozialer Dienste, der Sozialplanung und Sozialpolitikgestaltung, Projekten der ökosozialen Transformation sowie der Entwicklungszusammenarbeit. 

zur Statistik (Italienisch)

text

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

Aus dem Ausland an die unibz

Alles, was Sie wissen müssen, um als internationaler Studierender oder Austauschstudierender an die unibz zu kommen

Bewerbung und Zulassung

Alles, was Sie über die Bewerbung und die Zulassung zu diesem Studiengang wissen müssen, finden Sie unter den folgenden Menüpunkten.

1. Session

Bewerbung: 01.03. - 27.04.2023 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 17.03.2023 (Anmeldung: 1.-10.03.2023) und 13. - 14.und 17. - 18. - 19.04.2023 (Anmeldung: 23.03.-03.04.2023)
Aufnahmeprüfung: 11.05.2023
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 16.05.2023
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 25.05.2023 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 12.07. - 25.07.2023 (Frist 12 Uhr mittags) 

2. Session (nur für EU-Bürger*innen)

Bewerbung: 17.05. - 06.07.2023 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 26.06 - 01.07.2023 (Anmeldung: 17.05. - 18.06.2023)
Aufnahmeprüfung: 20.07.2023
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 27.07.2023
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 03.08.2022 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 27.07. - 03.08.2023 (Frist 12 Uhr mittags) 

Späte Bewerbungssession (nur für EU-Bürger*innen)

Wird nur angeboten, wenn noch Studienplätze frei bleiben!
Bewerbung: 20.09. - 29.09.2023 (Frist 12 Uhr mittags)
Aufnahmeprüfung: coming soon
Auswahlverfahren und Veröffentlichung Rangordnungen: bis 13.10.2023
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 20.10.2023 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: bis 20.10.2023 (Frist 12 Uhr mittags) 

Vorbereitungskurse und Einführungen

Intensivsprachkurse: 04. - 22.09.2023 (Montag bis Freitag, 6 h täglich)
Erstsemestertage: 03.10.2023

1. Semester

Lehrbetrieb: 02.10. - 23.12.2023
Ferien: 24.12.2023 - 07.01.2024
Lehrbetrieb: 08.01. - 27.01.2024
Prüfungen: 29.01. - 24.02.2024

2. Semester

Lehrbetrieb: 04.03. - 28.03.2024
Ferien: 29.03. - 01.04.2024
Lehrbetrieb: 02.04. - 15.06.2024
Prüfungen: 17.06. – 13.07.2024

Herbstsession

Prüfungen: 26.08. – 28.09.2024

Die Studienberatung steht Ihnen bei der Wahl des Studienganges beratend zur Seite. Oft genügt schon eine telefonische Beratung oder eine E-Mail, um die erforderlichen Erstinformationen einzuholen (Tel. +39 0471 012100).

Study Course Page - Common Links - Education