Skip to content

Libera Università di Bolzano

Forscherin Vanessa Macchia
Forscherin Vanessa Macchia. Foto: unibz/Erlacher

Audio

Forschung für Kinder, die aus dem Rahmen fallen

In der neuen Podcast-Folge von „unibzinsight“ machen wir uns mit Vanessa Macchia „Auf zu neuen Ufern“. Die Dozentin für Inklusion über die gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder.

Inklusion versinnbildlicht als Gemälde, in dem jeder Faden und jedes schillernde Extra erst die Besonderheit des großen Ganzen ausmacht. „Wie begeistert man aber die Studierenden für das Thema der Inklusion?“ Diese Frage stellt sich Vanessa Macchia, Dozentin für Inklusion an der Fakultät für Bildungswissenschaft zu Beginn eines jeden Semesters. „Es geht um das Thema Care – „I care, ich trage Sorge“, so die Forscherin, die von sich und den Studierenden tagtäglich Haltung einfordert. „Denn erst gleichberechtigte Teilhabe ist Inklusion.“ Vanessa Macchia fordert auf, an die Gemälde großer Künstler zu denken: „Würden Sie jemals einfordern, dass sich die Mona Lisa in einen vorgefertigten Rahmen einfügen muss? Nein, es ist der Rahmen, der sich an das Gemälde anpassen muss.“ So widmet sie sich in ihrer Forschung Kindern, „die aus dem Rahmen fallen“. Ein Plädoyer dafür, das Potential in jedem einzelnen Kind wahrzunehmen: „Denn erst dieser Weg macht Freude und vor allem Sinn!“

Listen to the podcast

Questo contenuto non è accessibile a causa delle tue preferenze sui cookie. Per favore modifica il tuo consenso per visualizzarlo.

Feedback / richiesta info