Skip to content

Libera Università di Bolzano

unibz news

Teil der kreativen Bubble

#unibzcareers: Als deutsche Meisterin im Kunstturnen liegen Marlene Bindig Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit im Blut. Bereits kurz nach ihrem Studienabschluss arbeitet sie bei Google in Dublin.

text

Die 24-jährige Marlene Bindig hat in Bruneck den Bachelor in Tourismus-, Sport- und Eventmanagement absolviert. Bereits während des Studiums war für sie klar – sie möchte zum Technikriesen Google. Nach einem kurzen Abstecher zur amerikanischen Jobbörse Indeed ist sie nunmehr Teil der Google-Family. Dabei war der Weg zu ihrem Traumarbeitgeber nicht einfach: Google erhält täglich unzählige Bewerbungen, und die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der ersten Bewerbung auch direkt klappt, ist nicht immer gegeben. Hier kam der gebürtigen Dresdnerin ihr Durchhaltevermögen zugute, welches ihr 2015 den deutschen Meistertitel in Kunstturnen bescherte. „Ich habe an meinem Netzwerk gearbeitet, und dadurch eine Empfehlung von einem Google- Mitarbeiter bekommen“, blickt Bindig auf diese Zeit zurück. „So genannte Referals sind wichtiger Bestandteil des Prozesses.“ Und sie fügt bei unserem TEAMS-Gespräch auch gleich an, dass unibz-Absolventen, die selbst den Traum von einem Job bei Google hegen, sich über LinkedIn an Sie für Tipps für ihr cv wenden können und Hilfe im Bewerbungsverfahren erhalten werden. „Ich selbst habe bei Google mehrere Interviews mit verschiedenen Schwerpunkten durchlaufen. Hierfür habe ich mich intensiv vorbereitet und mithilfe verschiedener Frameworks, wie der STAR-Antwort-Methode, die einzelnen Gespräche gemeistert.“


Für ihren derzeitigen Arbeitgeber sei sicher das dreisprachige Studium an der unibz wichtiger Bestandteil des Bewerbungserfolgs, „hinzu hat sich mein Praktikum während des Studiums bei Mercedes Benz positiv auf meine berufliche Laufbahn ausgewirkt, konnte ich doch bereits während meines Studiums meine erste Festanstellung bei Indeed.com beginnen“, blickt Bindig zurück. Seit März arbeitet sie nunmehr im Europäischen Headquarter von Google in Dublin als Teil des digitalen Wachstumsprogramms Kickstart+ für High Potential Advertiser. Dazu erläutert sie: „Wenn Unternehmen bestimmte Qualifikationen erfüllen, können sie in dieses Programm aufgenommen werden und erhalten dann umfangreiche Unterstützung, wie den Entwurf einer 360°-Marketing-Strategie sowie eine Kampagnenerstellung samt Optimierung, um eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Google aufzubauen.“


Auf die Frage angesprochen, wie sie denn vor vier Jahren auf die unibz aufmerksam geworden sei, schmunzelt sie: „Ich wollte immer schon gerne einen Management- Studiengang belegen und habe sämtliche deutschen Studienführer durchwälzt, ohne wirklich fündig zu werden. Schließlich habe ich ohne große Hoffnungen Online-Test bei ZEIT.de gemacht, der mir Studiengänge in Österreich, Schweiz und Norditalien vorgeschlagen hat.“ Danach war der Weg für sie klar und über die Early Bird Phase kam sie direkt an die Uni Bozen. Auch heute noch blickt Marlene Bindig mit Begeisterung auf ihr Studium zurück, hat sie doch das internationale Umfeld viele neue Perspektiven und Eindrücke gewinnen lassen. Da sie damals ohne Italienischkenntnisse zum Tourismus-, Sport- und Eventmanagement-Bachelor kam, lag im Spracherwerb auch eine große Herausforderung. „Dies aber zu meistern zeugt von Lernbereitschaft, Durchhaltevermögen und Ehrgeiz, allesamt Eigenschaften, die mein heutiger Arbeitgeber zu schätzen weiß“, erzählt sie. Zudem sei Google ein Ort, an dem viele verschiedene Personen mit verschiedenem kulturellem Hintergrund zusammentreffen und sich gegenseitig inspirieren.


Wenn sie an ein Highlight im Studium zurückblicken soll, so fallen Marlene Bindig die Snowdays 2018 ein: „Es war mein erstes Event, an dem so viele Business Schools zusammengekommen sind, was eine tolle Möglichkeit fürs netzwerken war. Ich konnte die Ambitionen und Ziele von Studierenden anderer Universitäten erfahren. Insgesamt hat mein Studium in Südtirol jede Menge Spaß gemacht und ich habe es genossen, in den Bergen zu studieren!“

(vic)

 

Feedback / richiesta info