Skip to content

Freie Universität Bozen

Bachelor in

Sozialpädagogik

"Ich möchte was mit Menschen machen”, diesen Satz hören wir in unserem Infopoint häufig. Wenn Sie ihre Mitmenschen fördern, ihnen helfen, sie beraten und unterstützen möchten, dann ist Sozialpädagogik die richtige Wahl.

Beschreibung des Kurses

In diesem Bachelor erwerben Sie theoretische Grundlagen und praktische Kompetenzen für die Arbeit in sozialpädagogischen Handlungsfeldern mit Kindern oder Erwachsenen, mit gesunden Menschen, mit Personen mit körperlichen Einschränkungen oder auch mit besonderen Bedürfnissen und Fähigkeiten. Sie erlangen wissenschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten außerschulische Bildung, Erziehung und gesellschaftlicher Integration.

Der Schwerpunkt des interdisziplinären Studiengangs liegt auf theoretischen Fragestellungen, praxisrelevanter Forschung, Methoden zur professionellen Bearbeitung sozialer Probleme sowie Fragen der Erziehung und des lebenslangen Lernens. Fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen, wie z.B. interkulturelle Kompetenzen, sind ein weiterer wichtiger Bestandteil.

Courses will definetely be starting

Die unibz garantiert allen Erstsemestern, dass die Lehrveranstaltungen des ersten Studienjahres wie geplant (Präsenzlehre) im Herbst 2020 beginnen werden. Die Lehrveranstaltungen werden aber auch gleichzeitig online angeboten.

Kurzinfo

Bachelorklasse: L-19
ECTS-Kreditpunkte: 180
Regelstudienzeit: 3 Jahre
Unterrichtssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch (Studium in allen drei Sprachen)
Studienplätze: 35 EU + 4 Nicht-EU
Campus: Brixen
Studiengebühren: 1348,50 € pro Jahr

Aufbau

Die Kernfächer Psychologie, Soziologie, Pädagogik und Anthropologie helfen Ihnen, menschliches Verhalten im sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen Kontext zu verstehen. Anwendungsbezogene Kompetenzen erwerben Sie in Seminaren zu Forschungsmethoden, zur Arbeit mit bestimmten Zielgruppen, zur Gestaltung von Aktivierungs- und Beteiligungsprozessen oder zur kritischen Mediennutzung.

Personen

Studiengangsleiterin: Prof. Susanne Elsen (Foto)
Studierendenvertreterin im Studiengangsrat: Evi Ploner

Peer Tutoring

Studierende werden im ersten Studienjahr durch ein persönliches Tutoring unterstützt, das darauf abzielt, sie während der Studieneinstieg zu begleiten. Den Studierenden werden Peer Tutor*innen zugewiesen, die ihnen beispielsweise bei der Organisation des Studiums, bei der Auswahl der zu belegenden Lehrveranstaltungen oder bei generellen Fragen zum Universitätsleben behilflich sein werden.

Austauschprogramme und Praktika

Wir bieten derzeit mehr als 30 Austauschabkommen mit Partneruniversitäten weltweit und verfügen über ein breites Netzwerk an Kooperationen mit Praktikumsbetrieben im In- und Ausland. Erfahrene Supervisoren begleiten die Praktika von jeweils 200 Stunden im 2. und 3. Studienjahr.

Mögliche Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen sowie mit Menschen mit Beeinträchtigungen und gesellschaftlichen Minderheitsgruppen. Sie sind in ambulanten und stationären Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens, der Arbeitsintegration, der justiznahen Arbeit oder der sozialen Ökonomie tätig. Auch die Bereiche Gesundheitsförderung und Schulsozialpädagogik, interkulturelle und antirassistische Arbeit, Frauenprojekte, Einrichtungen zur Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen sowie psychosoziale und soziokulturelle Dienste stellen sozialpädagogische Tätigkeitsfelder dar.

Bestens gewappnet für einen erfolgreichen Jobeinstieg. Auf der Webseite von Almalaurea finden Sie statistische Daten zur Studierendenzufriedenheit und zur Beschäftigungssituation unserer Absolventinnen und Absolventen.

zur Statistik (Italienisch)

Nadia Vicari

Projektleitung KiSo, Jugenddienst Bozen

Dreisprachig studieren zu können spielte eine bedeutende Rolle bei meiner Studienwahl.  Das internationale Klima und die Sprachenvielfalt kennzeichnen die unibz und haben mich während meines ganzen Studiums begleitet. Dies gab mir die einzigartige Möglichkeit nicht nur meine Fremdsprachenkompetenzen zu vertiefen, sondern diese auch in meinem Fachstudium und im Alltag zu nutzen.

Text

banner DSC0154

Studieren an der unibz

Leben in Südtirol, Wohnen, Studienbeihilfen, Außerordentliche Studierende und mehr

International applicants 3

Aus dem Ausland an die unibz

Alles, was Sie wissen müssen, um als internationaler Studierender oder Austauschstudierender an die unibz zu kommen

Bewerbung und Zulassung

Alles, was Sie über die Bewerbung und die Zulassung zu diesem Studiengang wissen müssen, finden Sie unter den folgenden Menüpunkten.

1. Session

Bewerbung: 02.03. - 28.04.2020 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 15. - 22.04.2020 (Anmeldung: 31.03. - 07.04.2020)
Auswahlverfahren: 11.05.2020
Veröffentlichung Rangordnungen: bis 18.05.2020
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 28.05.2020 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 15.07. - 27.07.2020 (Frist 12 Uhr mittags)

2. Session

Bewerbung: 20.05. - 09.07.2020 (Frist 12 Uhr mittags)
Sprachprüfungen: 29.06. - 03.07.2020, bei Bedarf auch am 04.07. oder 06.07. (Anmeldung: 25.05. - 19.06.2020)
Auswahlverfahren: 20.07.2020
Veröffentlichung Rangordnungen: bis 29.07.2020
Zahlung der 1. Rate der Studiengebühren: bis 06.08.2020 (Frist 12 Uhr mittags)
Immatrikulation: 29.07. - 06.08.2020 (Frist 12 Uhr mittags)

Vorbereitungskurse und Einführungen

Intensivsprachkurse: 07. - 25.09.2020 (Montag bis Freitag, 8 h täglich)
Erstsemestertag: 29.09.2020

1. Semester

Lehrbetrieb: 28.09. - 23.12.2020
Außerordentliche Prüfungssession: 14. - 23.12.2020
Ferien: 24.12.2020 - 06.01.2021
Lehrbetrieb: 07.01. - 16.01.2021
Prüfungen: 18.01. - 13.02.2021

2. Semester

Lehrbetrieb: 22.02. - 01.04.2021
Ferien: 02.04. - 05.04.2021
Lehrbetrieb: 06.04. - 12.06.2021
Außerordentliche Prüfungssession: 17.-29.05.2021
Prüfungen: 14.06. - 10.07.2021

Herbstsession

Prüfungen: 23.08. - 25.09.2021

Die Studienberatung steht Ihnen bei der Wahl des Studienganges beratend zur Seite. Oft genügt schon eine telefonische Beratung oder eine E-Mail, um die erforderlichen Erstinformationen einzuholen (Tel. +39 0471 012100).