Skip to content

Freie Universität Bozen

Master der Grundstufe in

Design für Kinder: Objekte, Räume, Prozesse und Erfahrungen

Die einmalige Möglichkeit an einem professionalisierenden, interdisziplinären Weiterbildungsprogramm teilzunehmen, in dem Studierende und Dozent*innen gemeinsam erforschen, wie die innovativsten Praktiken des Designs und die Suche nach neuen Bildungsmodellen dazu beitragen können, Studierende und Berufstätige beider Disziplinen auszubilden, die sich neue Tätigkeitsfelder im Bereich der Erziehung und Bildung erschließen möchten.

Descrizione

Der weiterbildende Master der Grundstufe wird von der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen angeboten und ist aus der Notwendigkeit entstanden, die Lernmethoden und -instrumente gemäß der aktuellen universitären Forschung und Didaktik zu erneuern und erweitern. Ziel des Masters ist es, Absolvent*innen auszubilden, die zwischen Design und Pädagogik fächerübergreifende Kompetenzen entwickeln und imstande sind, sich zwischen Wissen und Knowhow zu bewegen, um so eine Brücke zwischen dem formalen Lernen der Institutionen und dem informellen Lernen zu schlagen.

Der Master richtet sich an verschiedene Gruppen von Fachleuten und an Berufstätige, die bereits im Bereich des Designs und der Bildung sowie der Mediation arbeiten, und Interesse haben, zusätzliche Kompetenzen in Pädagogik und Design zu erwerben. Der Master richtet sich vor allem an:

  • Berufstätige in den Bereichen Design und Grafik oder Studierende, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben und ihr Wissen erweitern möchten;
  • Lehrpersonen und Studierende der Bildungswissenschaften, des Erziehungs- und Sozialwesens, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben und auf der Suche nach innovativen Unterrichtsmethoden sind;
  • Mediator*innen und Museumspädagogen*innen;
  • Fachleute aus verschiedenen Bereichen, die Produkte für Kinder erstellen (z. B. im Verlagswesen, im Marketing, in der handwerklichen und industriellen Produktion, in der Raum- und Weggestaltung, im Tourismus und im Veranstaltungsmanagement).

Die Idee diesen Master zu planen, geht aus der langjährigen Erfahrung von "Come on Kids" hervor, eine aus Laboratorien und Aktivitäten zum kreativen Lernen bestehende Veranstaltungsreihe, und des Forschungsprojektes "EDDES – Erziehen mit/durch Design: Kreatives Lernen in Museen und Schule fördern". Dieser einjährige Master, an der Schnittstelle zwischen Design und Pädagogik, soll das Wissen in beiden Bereichen vertiefen und die notwendigen Kompetenzen für die Arbeit von Designer*innen für und mit Kinder/-n vermitteln.

Die Stiftung Südtiroler Sparkasse finanziert 14 Stipendien im Wert von je 857 Euro im Rahmen einer speziellen Ausschreibung. Weitere Informationen und Bewerbung finden Sie hier.

Der Beginn der Lehrveranstaltungen ist für Januar 2021 geplant.

Come on Kids! – Laboratorien für Kinder

Mart, Rovereto – Zeichnenmachinen

Triennale di Milano – Come on Kids!

Triennale di Milano – Come on Kids!

Triennale di Milano – Come on Kids!

Online-Präsentationen

Während der Bewerbungszeit werden für interessierte Studierende Online-Präsentationen mit detaillierteren Informationen zum Master organisiert (Donnerstag, 29. Oktober um 17 Uhr; Donnerstag, 12. November um 17 Uhr und Donnerstag, 26. November um 17 Uhr). An den Präsentationen werden Giorgio Camuffo und Gerda Videsott teilnehmen. Bitte melden Sie sich unter folgender Mailadresse an: info.designforchildren@unibz.it

Kurzinfo

ECTS-Kreditpunkte: 60
Regelstudienzeit: 1 Jahr
Unterrichtssprachen: Italienisch, Deutsch und Englisch
Studienplätze: 16
Campus: Bozen
Studiengebühren: 2600 €
Stipendien: 14 im Wert von je 857€ (finanziert von der Stiftung Südtiroler Sparkasse)

 

Aufbau

Dieser einjährige Master sieht 60 Kreditpunkte (ECTS) vor:

  • 46 ECTS / 1150 Stunden Arbeitsaufwand (jeder Kreditpunkt entspricht 25 Stunden, davon entfallen 6 auf Frontalunterricht und 19 auf das Selbststudium);
  • 10 ETCS / 250 Stunden Praktikum und
  • 4 ECTS / 100 Stunden Arbeit am eigenen Abschlussprojekt (jeder ECTS entspricht 25 Stunden).

Vorlesungskalender

Der Vorlesungskalender des Masters versucht den Anforderungen von berufstätigen Studierenden gerecht zu werden, indem die Lehrveranstaltungen vorwiegend an drei Wochentagen (dienstags, freitags und samstags) stattfinden werden.

  • Projekte: Freitag (9-13 und 16-18) und Samstag (9-12 und 13-16)
  • Laboratorien: Dienstag (9-12 und 13-16)
  • Werkstattkurse: Dienstag (9-12 und 13-16)
  • Theorievorlesungen: Dienstag (17-19)

text

Im Master lehren Dozent*innen und Forscher*innen aus den Fakultäten Design und Künste, Bildungswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften der unibz sowie Designer*innen, die im Kultur- und Bildungsbereich tätig sind, u.a. Lorenzo Bravi, Gianluca Camillini, Giorgio Camuffo, Pietro CorrainiAlessandro Luigini, MarameoLab, Claude Marzotto, Giulia Mirandola, Parasite 2.0, Ilaria RodellaSecil Ugur Yavuz, Beate Weyland.

Lehr-Erfahrungen

Fondazione Querini Stampalia, Venedig – Come on Kids!

Quartiere Firmian, Bozen – Come on Kids!

Quartiere Firmian, Bozen – Come on Kids!

Facilities and Study Environment

Die Ateliers

Die Ausarbeitung der Projekte findet in Ateliers statt, welche den Studierenden Raum für persönliche Entwicklung und intensives Arbeiten im Team bieten.

Die Werkstätten

Den Studierenden stehen von Werkzeugen aus traditionellen Handwerksberufen bis hin zu State-of-the-Art-Technologien alle Hilfsmittel zur Verfügung, die für die Realisierung ihrer Entwürfe gebraucht werden.

Die Vorlesungsreihe

Die Vorlesungsreihe zur Theorie im Bereich Design und Pädagogik gibt einen Einblick in die theoretischen Inhalte des Designs für und mit Kinder/-n.

Sprachkurse

Im Studienangebot inbegriffen ist die Teilnahme an den Sprachkursen für Deutsch, Italienisch und Englisch, die vom Sprachenzentrum der unibz organisiert werden.

Praktikum

Während des Masters haben die Studierende des Masters die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausmaß von 250 Stunden (10 ECTS) zu besuchen. Das Praktikum dient zur Überprüfung der Thesen und Projekte, die während des Masters entwickelt worden sind, und zur Annäherung an die Arbeitswelt.

Wie man den Master unterstützen kann

Der Master Design for Children verfolgt das Ziel Studierende und Spezialisten*innen auszubilden, die einen innovativen Beitrag im Territorium leisten sollen. Um die Eingliederung der Studierenden in die Arbeitswelt zu erleichtern, werden unterschiedliche Formen der Zusammenarbeit mit Unternehmen, Körperschaften, Institutionen und Einrichtungen angeboten, die an der Entwicklung neuer Modelle des Dialogs mit der Welt des Designs und der Bildung interessiert sind.

Es besteht die Möglichkeit der Zusammenarbeit an der Gestaltung von Veranstaltungen, Projekten und Initiativen von gemeinsamem Interesse. Man kann sich an den Kosten des Masters beteiligen und/oder einen Praktikumsplatz anbieten.

Unternehmen, Organisationen oder Institutionen, die an weiteren Informationen interessiert sind, können eine personalisierte Online-Präsentation buchen, indem sie sich unter info.designforchildren@unibz.it anmelden.

Bewerbung und Zulassung

Alles, was Sie über die Bewerbung und die Zulassung zu diesem Studiengang wissen müssen, finden Sie unter den folgenden Menüpunkten.

Bewerbungszeitraum
Mittwoch, 15.09.2020 - Freitag, 27.11.2020 (12 Uhr mittags)

Aufnahmegespräche
9.-10.12.2020

Immatrikulierung
12.-18.12.2020

Die Studienberatung steht Ihnen bei der Wahl des Studienganges beratend zur Seite. Oft genügt schon eine telefonische Beratung oder eine E-Mail, um die erforderlichen Erstinformationen einzuholen (Tel. +39 0471 012100).

Study Course Page - Common Links - Design and Art

credits

Mit freundlicher Unterstützung von
Stiftung Südtiroler Sparkasse

Unter der Schirmherrschaft von
AIAP 

In Zusammenarbeit mit
JuniorUni

Ein Dank geht an
Museen: MART - Museo di arte moderna e contemporanea, Trento e Rovereto; Messner Mountain Museum, Bozen; Museion Museum für moderne und zeitgenössische Kunst; MUSE - Museo delle Scienze, Trient; Triennale Milano, Mailand
Schule und Bildung: Amt für Jugendarbeit (Autonome Provinz Bozen - Südtirol); Direzione istruzione e formazione italiana (Autonome Provinz Bozen - Südtirol); Edizioni Centro Studi Erickson; Intendënza y Cultura ladina (Autonome Provinz Bozen - Südtirol); Landesdirektion für die Grund-, Mittel- und Oberschule (Autonome Provinz Bozen - Südtirol)
Forschungseinrichtungen: eurac research; NOI Techpark Südtirol/Alto Adige